• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wasserbruch der Leiste

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wasserbruch der Leiste

    Guten Tag...
    Ich bin 18 Jahre alt und hatte vor einigen Monaten eine Schwellung am Hoden, es fühlte sich an wie eine mit Wasser gefüllte kleine Blase. Diese ist nun zurückgegangen und eine erbsengroße Kugel ist zurückgeblieben. Wenn diese zu feste gedrückt wird schmerzt es merklich, sowohl an der Stelle, als auch im unteren Bauchbereich.
    Ich war damit bei meinem Hausarzt und einem Gynäkologen. Der Hausarzt sagte es sei eine Spermatozele, der Facharzt meinte es sei eine Talgansammlung, welche nicht schlimm sei.
    Mein Vater sagte mir nun, dass er in meinem Alter die gleichen Anzeichen hatte, und dass bei ihm ein Wasserbruch der Leiste diagnostiziert wurde. Könnte es sich auch bei mir um einen solchen handeln, da ich besonders nach sportlicher Betätigung Schmerzen habe?
    MfG Roman


  • RE: Wasserbruch der Leiste


    Hallo Roman,

    ich denke doch, dass da eher ein Urologe bzw. auch Androloge angebracht wäre.
    Und es bleibt die Frage, welche Untersuchungen haben den Deine Hausarzt und der Gynäkologe gemacht ???

    Wurde z.B. Urin- und Blutuntersuchungen gemacht? Wurde ein Abstrich der Harnröhre gemacht? Wurde ein Ultraschall gemacht?
    Wenn nicht, warum nicht und was hat man gemacht?
    Mal davon abgesehen, bei einer Talgansammlung handelt es sich um ein weißes Pünktchen, was unter der Haut allmählich stärker sichtbar wird. Deswegen würde ich nach Deiner Darstellung da auch eher eine Spermatozele vermuten, die sich meist als Folge eines Traumas oder einer Entzündung bildet. Dies meist am oberen Hodenpol, mit eiweißreicher und manchmal auch Spermien enthaltender Flüssigkeit.

    Ein Wasserbruch tut meines Wissens nicht nur beim Sport weh, sondern auch wenn man den Hodensack anhebt. Bin mir da aber nicht ganz so sicher.

    Egal, was es nun letztlich ist, so gehört es abgeklärt, wenn es nicht bereits GENAU abgeklärt wurde und das sieht mir irgendwie nicht danach aus. NebenTalgansammlung und Spermatozele gibt es weitere mögliche Ursachen, die auch die Fruchtbarkeit beeinträchtigen können und dieses Risiko sollte man dann doch nicht verschleppen, oder?

    LG amza

    Kommentar