• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

abstillen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • abstillen

    Hallo,

    ich habe meinen Sohn 6 Monate voll gestillt und dann angefangen Mahlzeit für Mahlzeit zu ersetzen. Vor ca. 8 Wochen wurde nun auch die letzte Stillmahlzeit ersetzt und ich hatte auch kaum noch Milch. Ab und zu kam mal ein bisschen, aber nicht viel. Ich dachte schon das Thema hat sich erledigt. Nun habe ich vor ein paar Tagen festgestellt, dass immert noch etwas Flüssigkeit aus meinen Brüsten kommt, wenn ich an der Brustwarze drücke. Ist das nach 8 Wochen normal? Soll ich etwas tun, oder wird sich das von alleine geben. Meine Brüste sind ansonsten "butterweich" und Schmerzen habe ich auch nicht.

    Vielen Dank für eine Antwort

    Bea


  • RE: abstillen


    Hallo Bea,

    ich kann mich zwar nicht mehr genau erinnern, wie lange das bei mir gedauert hat, aber ich denke, wenn die Brüste weich sind und die Milch nicht von alleine fließt, sondern nur beim Ausdrücken der Brust, ist das in Ordnung. Der Körper braucht eben eine Weile, bis er sich gänzlich umgestellt hat. Wenn es Sie beunruhigt, würde ich mal bei einer Hebamme oder einer Stillberaterin nachfragen.

    Liebe Grüße
    Degi




    Kommentar


    • RE: abstillen


      Hallo Bea,
      ich kenne dieses Problem von mir selber. Eine Hebamme sagte mir, das wäre nicht weiter tragisch, wenn die Brust weich ist und keine Schmerzen auftreten. Jedoch kann aus
      der Brust immer etwas Milch kommen, sogar Jahre lang.
      Bei mir war es dann bestimmt auch fast zwei Jahre lang, beim ersten Kind. Bei meinem dritten Kind, das sich aus gesundheitl. Gründen nicht lange gestillt habe, war es nach vier Monaten vorbei.

      Kommentar


      • RE: abstillen


        Entschuldige !!!
        natürl. Liebe Grüße Cledia

        Kommentar



        • RE: abstillen


          Hallo Bea,

          ich bin so ein Exemplar "Obermilchkuh" und hab immer schon während der Schwangerschaft fleißig Kolostrum gebildet (und "freigesetzt") und auch nach dem Abstillen noch sehr lange viel Milch gehabt. Wenn dich das stört, dann kannst du es mit Salbeitee versuchen (hat bei der Hitze auch den Vorteil, dass man nicht so viel schwitzt). Für Homöopathie-Fans wird auch Phytolacca empfohlen, da muss man sich aber wegen der Potenz beraten lassen, sonst bewirkt es angeblich genau das Gegenteil.

          Ein - zumindest bei mir - absolut sicheres Mittel, um die Milch ein für alle mal loszuwerden, ist Pravidel, das dir aber, glaube ich, von einem Arzt verschrieben werden muss. 1-2 Tabletten und das Thema war bei mir erledigt, nachdem alle anderen Versuche nicht ausreichend Wirkung gezeigt haben.

          Ich wünsche Dir alles Gute und viel Spaß mit Deinem Baby!

          Silke

          Kommentar