• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angiogenese

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angiogenese

    Hallo, ich bin über ein Wort gestolpert, das in keinem Gyn-
    Verzeichnis zu finden ist....
    Was ist Angiogenese?


  • RE: Angiogenese


    Hallo Hannah-Judith,

    Tumoren und embyonale Zellen haben die Fähigkeit ihre eigene Gefäßversorgung zu bilden. Dieser Vorgang wird als Angiogenese bezeichnet. Wenn es gelänge, Tumoren von der Blutversorgung abzuschneiden, würde ihnen Sauerstoff und Nährstoffe entzogen, man könnte sie sozusagen "aushungern". Ob das schon möglich ist, weiß ich nicht, aber ich bin sicher, wenn Sie bei Google "Angiogenese" eingeben, werden Sie zum Thema etwas finden.

    Liebe Grüße
    Degi

    Kommentar


    • RE: Angiogenese


      Danke für die schnelle Auskunft.
      Mein Pc will nicht googeln, ist wohln Wurm drin.

      Ging in dem Arztroman aber um Eierstockkrebs, könnte also passsen

      Kommentar


      • RE: Angiogenese


        Oh, es muss "embryonale" heißen.

        Kommentar



        • RE: Angiogenese


          Also, da Sie nicht googeln können, hab ich noch etwas für Sie:

          "Angiogenese ist ein physiologischer Prozess, in dem neue Blutgefäße aus alten gebildet werden. Dies ist ein notwendiger Prozess bei der Heilung von Wunden, Bildung des Corpus luteum und der Placenta, embryonaler Einpflanzung, usw. Leider spielt Angiogenese auch eine wichtige Rolle bei der Vaskularisation maligner Tumoren und Metastasen. Wenn wir über Mittel verfügen würden, die die Vaskularisation selektiv bremsen oder einstellen würden, dann wären diese Mittel eine wichtige Waffe im Kampf gegen Malignität. Es gibt wichtige Hinweise, dass solche Mittel bestehen. Unumstößliche Beweise sind noch nicht vorhanden, aber aktuelle Studien, im Zusammenhang mit Angiogenese, zeigen in eine gute Richtung."

          Das passt dann also tatsächlich ..
          Viel Spaß beim Arztroman lesen.

          amza

          Kommentar


          • Danke


            Danke amza
            danke degi,
            ich verschling diese Dr. Stefan Frank Hefte regelmäßig
            und habe schon viele med. Fachausdrücke gelernt, aber diesen eben nicht....

            Kommentar