• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Schmerzen beim Eindringen, Sex nicht möglich (störendes Jungfernhäutchen)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Schmerzen beim Eindringen, Sex nicht möglich (störendes Jungfernhäutchen)

    Hallo zusammen,

    seit ca. 2 Jahren versuche ich immer wieder mit meinem Freund Sex zu haben. Doch es klappt nicht. Ich bin 28 Jahre und nehme die Pille. Pille absetzen kommt für mich momentan nicht in Frage.

    Nach Aussagen meines Frauenarztes, den ich neulich darauf angesprochen habe, "ist alles in Ordnung". Ich bezweifle das aber. Auch die Untersuchungen mit dem Spekulum verursachen ziemlich starke Schmerzen.

    Mein Freund und ich haben verschiedenes probiert: Verschiedene Stellungen, mit und ohne Kondom, mit und ohne verschiedenem Gleitgel, mit und ohne Alkohol...und jedes Mal dieser stechende/brennende Schmerz direkt am Eingang und das Gefühl "zu eng" zu sein und aufzureißen. Wir kommen nicht weit, ich schätze mal ca. 1-2cm dann kommt der Schmerz und ich verkrampfe + die Lust ist dahin , sodass wir abbrechen. Davor, so bin ich mir sehr sicher, bin ich nicht verkrampft.

    Mittlerweile übe ich mit verschiedenen Dildos das einführen, aber schaffe es nur zu einer bestimmten Größe (kleiner als mein Freund).

    Wenn ich mit einem Spiegel meinen Scheideneingang anschaue, sehe ich, dass im unteren Bereich Richtung Damm ein dickes "Schleimhautstück" einen Teil des Eingangs versperrt/"aus dem Eingang herausschaut" (0,5cm oder mehr). Wohl ein Stück Jungfernhäutchen. Weitere Teile grenzen am Scheideneingang entlang, lassen sich aber relativ leicht "wegdrücken", dieser Teil Richtung Damm jedoch nicht. Ich habe den Eindruck, dass der starke Schmerz bei den Sexversuchen genau von dieser Stelle ausgeht. Nach einem Sex-Versuch war ich auch mal Richtung Damm eingerissen...ich nehme an, dass dieser Hautfetzten weg muss, damit es klappt.

    Ich bitte daher um Ratschläge. Am liebsten würde ich einen weiteren Frauenarzt aufsuchen und mir dieses Jungfernhäutchenstück entfernen lassen- doch wie finde ich einen geeigneten Arzt, wenn doch laut meines Frauenarztes alles ok ist? Kann ich einfach so einen neuen Frauenarzt für eine Zweitmeinung aufsuchen?

    Dazu kommt, dass es ja echt schwierig ist, einen Termin bei einem neuen Frauenarzt zu bekommen und es mir auch echt nicht leicht fällt, das Ganze überhaupt anzusprechen...

    Ich habe auch schon überlegt, meinem Freund einfach mit viel Kraft und Schnelligkeit einfach"machen zu lassen", nur schrecken wir beide davor zurück bzw. ich mache wenn es soweit dann ist, vor Schmerz einen Rückzieher. Ich habe Angst, dass ich dann erst recht schlimme Schmerzen habe und am Ende mich gar nicht mehr an Sex rantraue...

    Kann es sein, dass dieses Jungfernhäutchenstück doch fester ist als normal? Mein Frauenarzt hat auch mal auf die Stelle gedrückt und mich gefragt, ob das wehtut ("Ja, tut es!"), hat es aber nicht weiter beachtet. Eigentlich würde ich mich nicht als sonderlich schmerzempfindlich bezeichnen, aber das sind echt richtig richtig grausame Schmerzen, sodass ich dann auch nicht enspannt bleiben kann, wenn sie auftreten...

    Hat jemand ein ähnliches Problem gehabt und hat Tipps für mich? Ich bedanke mich für jeden hilfreichen Ratschlag!


  • Re: Starke Schmerzen beim Eindringen, Sex nicht möglich (störendes Jungfernhäutchen)

    Hallo,

    ich würde hier doch dazu raten, eine zweite Meinung einzuholen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar