• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Refertilisierung? an Dr.G.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Refertilisierung? an Dr.G.

    Sie schrieben auf meine Frage zu künstlicher Befruchtung: "Insgesamt ist in Ihrem Falle aber doch zu überlegen, ob nicht eine Refertilisierung sinnvoller wäre.
    Durch diese Operation haben Sie einfach einmal Kosten und dann unbegrenzt viele kostenlose monatliche Erfolgschancen."

    Ein Zitat aus der m-ww Seite zur Sterilisation:
    "Alle Methoden der Sterilisierung sind praktisch nicht mehr rückgängig zu machen. Eine Refertilisierung ist in Abhängigkeit der Methode nur unter langwierigen mikrochirurgischen Eingriffen möglich, und auch dann gelingt es nur in wenigen Fällen."

    Also meine Frage: Wie sind denn überhaupt die Erfolgsaussichten? Was heißt langwieriger Eingriff ? Und was kostet das etwa?
    Ach ja - ich bin jetzt 40 und aus ihrer ersten Antwort schliesse ich, daß es keine Kostenbeteiligung der Kk gibt. Ich habe zwei Kinder, die ich mit 23 + 26 J. unproblematisch geboren hatte., bin selbst gesund und sehe da eigentlich keinen Hinderungsgrund. Sie?

    Nebenbei möchte ich mich auch noch für ihre ausführliche Antwort zu meiner ersten Frage bedanken und auch mal ein dickes Lob für Ihr bemerkenswertes Engagement aussprechen:-).


  • RE: Refertilisierung? an Dr.G.


    Kann nichts zur Qualität und Richtigkeit der Aussagen auf der folgenden Seite machen, aber auch hier wird von recht guten Erfolgsquoten nach Refertilisierung berichtet: http://www.wunschkinder.net/demo/org...anastomose.htm

    Viel Glück!

    Liebe Grüße
    Degi

    Kommentar


    • RE: Refertilisierung? an Dr.G.


      Langwierig ist der Eingriff schon, aber meist machbar. Man muß da zwischen 4 und 6 Stunden einplanen.
      Durchgeführt wird er über Bauschnitt oder teilweise per Bauchspiegelung, wobei ich persönlich die erstere Variante bevorzugen würde, obwohl ich recht viel laparoskopisch operiere.
      Die Erfolgsraten werden unterschiedlich angegeben. Das reicht von 55 bis 90 %.
      Allerdings müssen Sie auch Ihr Alter mit in die Überlegungen einbeziehen, da es durchaus schon etwas schwierig sein kann, aber nicht muß, da schwanger zu werden.
      Insgesamt gibt es ja allerdings leider auch keinerlei Garantie auf einen Erfolg der Refertilisierung.

      Was die Kosten angeht, so sollten Sie sich in der Klinik Ihrer Wahl danach erkundigen, da es keinen Einheitspreis dafür gibt.
      Mit 2000 bis 5000 Euro muß man aber schon rechnen. Die Krankenkasse beteiligt sich daran üblicherweise nicht. Trotzdem kann man eine Kostenübernahme im Vorfeld beantragen, die aber meist abgelehnt wird.
      IVF müßten Sie auch selbst tragen. Die Kosten für einen Behandlungszyklus können dabei durchaus die gleiche Höhe erreichen. Dabei ist die Schwangerschaftsrate in einem Zyklus so um die 30 %.

      Kommentar


      • Re: RE: Refertilisierung? an Dr.G.


        hallo hätte eine frage bin 35 u.sterilisiert seit 7jahren möchte es gerne rückgängig machen welche kliniken führen sowas durch?mfg

        Kommentar



        • Re: RE: Refertilisierung? an Dr.G.


          Hallo,

          man kann versuchen, eine solche Sterilisation operativ rückgängig zu machen, allerdings ist die Erfolgschance dabei leider recht gering. Empfehlen würde ich Ihnen in dem Fall daher eher eine künstliche Befruchtung. Die Aussicht auf eine Schwangerschaft sind dabei deutlich höher, auch die Kosten sind geringer und werden zum Teil von der Krankenkasse übernommen. Dazu sollten Sie sich an ein Kinderwunschzentrum in Ihrer Nähe wenden, dort ist man auf dieses Problem spezialisiert und Sie werden professionell betreut.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar