• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille 1. Woche erbrochen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille 1. Woche erbrochen

    Hallo,

    meine fünfte Pille habe ich gegen 20.45 Uhr eingenommen. Leider habe ich ca. um 0.45 Uhr erbrochen. Es kann aber auch ein paar Minuten eher gewesen sein. Um 2.00 Uhr habe ich mich dann nochmal übergeben müssen. Ich habe danach gewartet, bis die Übelkeit endlich abgeklungen war und um 4.30 Uhr eine Ersatzpille nachgenommen.

    ​​​In meinem Beipackzettel steht, dass man so rasch wie möglich nach Erbrechen innerhalb 4 Std nach Pilleneinnahme eine Pille nachnehmen sollte. War das "rasch" genug? Immerhin lagen zwischen erster Einnahme und Ersatzpille fast 8 Stunden.. Ich mache mir etwas Sorgen weil vor dem Erbrechen auch GV stattgefunden hat.

    Muss ich die kommenden 7 Tage zusätzlich verhüten oder für den gesamten Blister etwas beachtet? Darf mir sowas nicht mehr passieren damit der Schutz erhalten bleibt?

    ​​​vielen lieben Dank!

  • Re: Pille 1. Woche erbrochen

    Hallo,

    ich gehe hier von erhaltenem Schutz aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille 1. Woche erbrochen

      Guten Morgen,

      Damit sich der Magen beruhigt, habe ich Magentabletten von "das gesund Plus" aus dem Drogeriemarkt bekommen. In der Packungsbeilage steht nichts von Wechselwirkungen mit der Pille.
      Allerdings habe ich die Pille und die Magentabletten abends relativ zeitnah zusammen eingenommen (30 min Unterschied) und erst nachher gesehen, dass dort steht, dass andere Arzneimittel mit einer Stunde Zeitverzögerung eingenommen werden sollen.

      Gilt das auch für die Pille? Wechselwirkt die Pille?

      Dankeschön schon jetzt!

      Kommentar


      • Re: Pille 1. Woche erbrochen

        Die Pillenwirkung bleibt dabei bestehen.

        Kommentar



        • Re: Pille 1. Woche erbrochen

          Vielen Dank!

          Also kann ich die Pille weiterhin bedenkenlos abends zusammen mit den Magentabletten (Magnesiumtrisilikat) einnehmen und sollte nur bei anderen Medikamenten eine zeitversetzte Einnahme befolgen?

          Kommentar