• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PCO

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PCO

    Hallo.

    erstmal einige Dinge zu meiner Vorgeschichte, um es hoffentlich etwas verständlicher zu machen.
    2010 habe ich im Alter von 20 Jahren eine gesunde Tochter bekommen und bin sehr schnell und ohne Probleme schwanger geworden. Nach der Geburt wurde allerdings eine Ausschabung gemacht aufgrund von Plazentaresten.
    Letztes Jahr im Dez bin ich dann im 1. Üz mit Kind Nr 2. schwanger geworden, hatte dann aber leider im Feb eine FG mit Ausschabung. Dann wurde auch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, weshalb ich seitdem Thyroxin 50 nehme, der Wert lag nun bei ca 1,0 was ja für den Kinderwunsch optimal sein soll. Seit der Ausschabung sind nun 6 Monate vergangen und ich bin nun im 5 ÜZ. Ich weiß,dass das noch keine lange Zeit ist zum Üben, aber seit der Ausschabung habe ich eine schwächere Regelblutung als vorher, mein Zyklus ist allerdings regelmäßig, 26/27 Tage und die 2 Zyklushälfte dauert meist so um die 13 Tage. Von daher ist eig alles ganz normal denke ich. Nun war ich gestern beim Frauenarzt zur Krebsvorsorge und um das mit der schwächeren Blutung abklären zu lassen.

    Vor 2 Tagen (Montag),an ZT 12 hatte ich einen positivenOvu-Test, ein Tag vorher war er negativ und gestern auch. Ich habe die Ärztin gefragt, ob sie auf dem Ultraschall einen Eisprung erkennen könnte, aber sie sagte da ist keiner. Stattdessen waren am Eierstock mehrere kleine Bläschen?? zu sehen, woraufhin sie meinte, wir müssten im nächsten Zyklus eine Überwachung machen mit Blutentnahme und Ultraschall und hat etwas von PCO gesprochen. Leider geht sie nie wirklich auf einen ein und sagte nur wir warten den nächsten Zyklus ab. Nun bin ich sehr verunsichert und bis ich ein Ergebnis habe vergehen ja noch mehrere Wochen. Kann es wirklich dieses PCOsein, nur aufgrund der vielen Bläschen? Ich habe ansonsten keine Symptome wie z.B. vermehrten Haarwuchs, bin sehr schlank anstatt übergewichtig.

    Was ich auch nicht verstehe, warum der Ovu-Test an einem Tag positiv anzeigt,obwohl laut FA kein Eisprung war. Temperatur messe ich auch seit längerer Zeit, bis auf einen Zyklus hatte ich immer einen deutlichen Anstieg in der 2. Zyklushälfte.
    Falls es wirklich PCO ist, ist es therapierbar oder kann man dann nicht mehr auf natürlichem Wege schwanger werden?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Lg

  • Re: PCO

    Hallo,

    ich würde hier zur Abklärung von PCO durch einen Endokrinologen raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar