• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonspirale trotz Uterus arcuatus?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonspirale trotz Uterus arcuatus?

    Hallo meine Lieben/ Doktoren

    Mir wurde vor kurzem von einem Frauenarzt eine leicht herzförmige Gebärmutter diagnostiziert. (Arcuatus, nicht septus oder bicornis).

    Meine erste Frage:
    Ich hatte schon bei drei Frauenärzten einen Ultraschall und erst dieser Vierte hat es gemerkt. Kann es sich um eine Fehldiagnose handeln? Kann die Gebärmutter vor/ nach der Periode mal anders geformt sein? Mich hat es nämlich überrascht, dass die Verformung vorher immer übersehen wurde. Sah auf seinem Ultraschall aber wirklich leicht herzförmig aus.

    Zweite Frage:
    Hierdurch und durch meine zu dünne Gebärmutterwand fallen die Kupferkette und -spirale aus und ich habe nun die östrogenfreie Pille Desirett verschrieben bekommen. Ihre Nebenwirkungen sind bei mir jedoch extrem und ich habe gemerkt, dass eine Pille nicht zu meinem Lebensstil passt. Am liebsten wäre mir die kleine Hormonspirale Jaydess, die ja "lokaler" wirken soll als eine Pille.

    Ist dies trotz meiner leicht deformierten Gebärmutter eine sichere Verhütungsmethode?
    Sonst gibt es ja noch den Nuvaring, eine Spirale wäre mir jedoch lieber und sicherer.

    Vielen Dank für die Hilfe!!

  • Re: Hormonspirale trotz Uterus arcuatus?

    Hallo,

    aus der Ferne ist da leider keine Beurteilung möglich, es kommt auf den genauen Befund an, ob eine Spirale anwendbar ist.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar