• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille nach der Geburt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille nach der Geburt

    Hallo!

    Ich bin schwanger und werde im August unsere zweite Tochter (per Kaiserschnitt) gebären. Mein Frauenarzt empfiehlt mir eine Sterilisation direkt während dem Eingriff, da unsere Familienplanung (eigentlich) danach abgeschlossen ist. Ich bin aber noch nicht bereit dafür, vielleicht möchten wir ja doch noch ein drittes Kind, das ist schwer vorherzusagen.
    Nun meine Frage: Ich habe vor den Schwangerschaften lange die Belara genommen und würde die nach dem Abstillen auch gerne wieder nehmen. Ich bin zu diesem Zeitpunkt dann 35. Die Idee meines Mannes und mir ist, dass ich die Pille noch 3 Jahre nehme und er sich danach unterbinden lässt, sollte sich bis dann kein Kinderwunsch mehr einstellen. Kann ich die Belara bis 38 nehmen oder sind die Risiken zu hoch? Ich rauche nicht und bin nicht übergewichtig. Wäre ein Stäbchen die bessere Lösung? Ich habe etwas Angst wegen Akne, ich hatte die Belara damals (auch) wegen meiner schlechten Haut gekriegt.

    Vielen Dank für Ihre Antwort!


  • Re: Pille nach der Geburt

    Hallo,

    in diesem Fall ist nichts gegen die geplante Pillenanwendung einzuwenden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar