• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wassereinlagerungen durch Pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wassereinlagerungen durch Pille

    Hallo,
    ich habe ein Problem mit meiner Pille und da ich leider in Hamburg sehr lange auf einen Arzttermin warten muss, frage ich jetzt einmal hier.
    Ich habe ziemlich genau 10 Jahre die Pille genommen, erst die Belara, dann die Valette und dann wieder die Belara. Zu Beginn der Einnahme habe ich damals zugenommen, das hat sich aber nach höchstens einem Jahr wieder eingependelt.
    Nach 10 Jahren entschloss ich mich dann aus Gesundheitsgründen (Thrombosegefahr usw) die Pille abzusetzen. Leider kamen dann plötzlich einige private Probleme dazu und mit den "Nebenwirkungen" des Absetzens wurde mir das zu viel Stress auf einmal. Deswegen entschied ich mich, die Pille doch weiter zu nehmen.
    Ich hatte ca 2,5 Monate ausgesetzt und habe hinterher gelesen, dass man eigentlich immer mindestens ein halbes Jahr aussetzen soll, weil man sonst zu viel Hormonchaos anrichtet. Ich habe nach 2,5 Monaten Pause im Januar 2016 wieder mit der Einnahme begonnen und ziemlich schnell wieder zugenommen - von 49kg auf 53kg. Da ich am Essverhalten nichts geändert habe, vermute ich dass es Wassereinlagerungen sind. Ich habe mich in Geduld geübt und dachte, dass sich das wie zu Einnahmebeginn damals wieder einpendeln würde, aber leider tut es das einfach nicht. Zudem habe ich bis heute immer noch Probleme wie Zwischenblutungen oder auch mal ganz ausbleibende Blutungen.
    Es ist die gleiche Pille wie vor der Pause, die Belara, und vorher hatte ich all diese Probleme nicht. Brauche ich noch mehr Geduld, weil die Hormone wegen der kurzen Pause noch längere Zeit zum Anpassen brauchen? Oder macht ein Pillenwechsel Sinn?
    Vielen Dank und viele Grüße!

  • Re: Wassereinlagerungen durch Pille

    Hallo,

    man geht in einem solchen Fall von einer hormonellen Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten aus, wenn das Problem dann weiter anhält, wäre ein Wechsel zu empfehlen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar