• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eierstock-Zyste - muss ich mir Sorgen machen ?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eierstock-Zyste - muss ich mir Sorgen machen ?

    Hallo,

    ich bekomme meine Tage regelmäßig in einem langen Zyklusabstand (30-35 Tage) und meine letzte Periode war im Zeitraum 25.12 - 01.01. und ich habe bisher noch nie verhütet, noch hatte ich GV, noch nehme ich sonstige Medikamente zu mir.

    Ich hatte im Zeitraum 06.01-17.01 Blutungen (bräunliche/menstruale), wobei ich am 10.01 im Krankenhaus war, da ich starke Schmerzen hatte.
    Diagnose: geplatzte (Ovarial)Zyste und eine weitere Zyste in der Größe von 5,6 x 5,6 cm am linken Eierstock/-leiter, die noch in Takt war.

    Man meinte zu mir, dass Zysten nicht gefährlich wären und bei Frauen mal kommen und gehen könnten.
    Außerdem solle ich zu einem FA, um die Größe in Kontrolle zu haben, da sie ab 6 cm operativ entfernt werden müsse.

    Am 18.01 ging ich zum FA und dort meinte sie, sie wäre ungefähr 4,2 cm groß, sie würde vielleicht von selbst weg gehen, da sie laut den Unterlagen des Krankenhauses ja 5,6 cm groß war und außerdem würde ich nicht mehr bluten und hat mich ohne weitere Kommentare nach Hause geschickt.

    Danach hatte ich ein paar Tage noch Schmerzen, aber die gingen wieder weg und ich war glücklich.

    Nun hatte ich am 26.01 eine einmalige kleine Blutung (ein Fleck in der Unterhose) und seit dem weißen Ausfluss, also es blutet nicht mehr und der Ausfluss ist wie der, den man vor der Periode bekommt.

    Nun ist mein Problem, das mein Unterleib und vorallem halt links (wo die Zyste ja ist) auch sticht und brennt und dieses Symptom hatte ich auch bei der vorherigen geplatzten Zyste.

    Meine Periode habe ich noch nicht bekommen und ich nicht weiß, ob ich zum FA, Krankenhaus gehen oder es auf sich beruhen lassen sollte, da mein Körper ja eine "Hormonstörung" durchgemacht hat und es auch meine Periode sein könnte.
    Nur ist es halt so, dass die Schmerzen wirklich schlimm sind und ich Angst um meine Eileiter habe, nicht, dass diese sich verdreht oder so.


    Was soll ich tun ? Noch eine Woche abwarten oder zum Krankenhaus / FA /Hausarzt ?

    Mit freundlichen Grüßen
    K




  • Re: Eierstock-Zyste - muss ich mir Sorgen machen ?

    Hallo,

    ich würde hier zu nochmaliger Untersuchung und eventuell zur Einleitung der Blutung raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Eierstock-Zyste - muss ich mir Sorgen machen ?

      Sehr geehrter Herr Scheufele,

      vielen Dank für Ihre Zeit und Antwort.

      Ich war heute beim FA und nach einem Oberbauch-Ultraschall, meinte diese nur, mein rechter Eierstock würde arbeiten und links wäre nichts zu sehen, sie meinte, die Zyste wäre abgegangen.

      Die Schmerzen(starkes Brennen und Stechen vorallem links und teilweise beim Urinieren) seien PMS ihrer Vermutung nach, da ich meine Periode jetzt bald bekommen sollte.
      Aber ehrlich gesagt hatte ich solche Symptome noch nie.

      Auf die Frage woher die einmalige kleine Blutung von Donnerstag kam, meinte sie allerdings, dass sie selbst keine Ahnung hat.

      Brauche ich mir wirklich keine Sorgen mehr machen müssen, da sie abgegangen sein sollte und die Schmerzen wirklich als PMS abstempeln oder sollte ich auf etwas bestimmtes achten , Ihrer Meinung nach ?


      Mit freundlichen Grüßen,
      Firuzeh




      Kommentar


      • Re: Eierstock-Zyste - muss ich mir Sorgen machen ?

        Hier sollte man dann doch zunächst den weiteren Verlauf abwarten.

        Kommentar