• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fehlgeburt durch linksseitige Schmerzen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fehlgeburt durch linksseitige Schmerzen?

    Sehr geehrte Herr Dr. Norbert Scheufele

    ich habe bisher ungeklärte linkseitige Unterleibschmerzen. Angefangen haben diese im September mit Beginn meiner ersten Schwangerschaft. Ich habe zuerst an eine Zyste gedacht (ich hatte ein halbes Jahr zuvor eine am linken Eierstock und diese löste die gleichen Symptome aus). Dies war aber nicht der Fall. Mein FA vermutete, dass der Schmerz vom Darm kommt. In der 5SSW hatte ich eine Fehlgeburt und wurde wegen einer angeblichen Divertikulitis von meinem Hausarzt mit Antibiotikum behandelt. Im nächsten Zyklus wurde ich direkt wieder Schwanger. Sowohl mein Gynäkologe als auch mein Hausarzt hatten nichts dagegen. In der 9 SSW hatte ich eine Fehlgeburt mit Ausschabung (Ende Dezember). Die ganze Zeit über, bis heute, habe ich die Schmerzen im linken Unterbauch. Blut- Urinwerte sehen gut aus. Im Ultraschall gibt es keine Auffälligkeiten und auch eine Darmspiegelung lieferte keine Ergebnisse. Divertikel habe ich auf jeden Fall nicht. Die nächste Vermutung ist eine Endometriose (evtl. auch im Darmbereich). Aber mein Schmerz ist nicht Zyklus-abhängig (bzw. hatte ich seit September auch keinen normalen Zyklus mehr wegen der Schwangerschaften). In der Schwangerschaft wurden die Schmerzen nicht weniger.
    Die Schmerzen hab ich jetzt seit September. Der Hauptschmerzpunkt liegt auf der linken Seite zwischen Schambein und Hüfte. Mal ist der Schmerz mehr, mal weniger, aber nie ganz weg. Teilweise kann ich nicht auf dem Bauch liegen. An manchen Tagen bereitet mir Sitzen Probleme und an anderen habe ich eher Probleme beim Gehen. Teilweise zieht der Schmerz auch bis in die Hüfte hoch. Es ist manchmal eher ein drückendes Gefühl, manchmal eher ein Ziehen. Der Schmerz ist bewegungsabhängig, aber nicht druckempfindlich und Schmerzmittel zeigen keine Wirkung.
    Ich hatte lange nach der Ausschabung noch Schmerzen und auch bis jetzt noch Schmierblutungen und seit ein paar Tagen, ist der Schmerz nicht mehr nur auf der linken Seite, sondern im gesamten Unterbauch.
    Ich bin weiblich, 30 Jahre, schlank, sportlich, promovierte Biochemikerin.
    Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen und haben eine Idee, was hinter den Schmerzen steckt. Wir wünschen uns ein Kind, aber bevor wir den nächsten Versuch starten, will ich sicher sein, dass die Schmerzen und die Fehlgeburten nicht zusammen hängen.
    Vielen Dank im Voraus,
    Grüße

  • Re: Fehlgeburt durch linksseitige Schmerzen?

    Hallo,

    ich würde hier zu einer Bauchspiegelung zur Abklärung raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar