• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotikawechsel und Pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotikawechsel und Pille

    Hallo, ich habe eine Frage. Ich musste aufgrund einer wiederholten bakteriellen Infektion der Atemwege Levofloxacin 500 einnehmen, dies hab ich nicht vertragen, aufgrund der Luftnot würde ich für eine Nacht stat. aufgenommen und habe Prednisolon Tavegil und Clindamycin nacheinander über eine Infusion bekommen, das Clindamycin einmal abends und heute ganz früh am Morgen nochmal. Jetzt soll ich die Tabletten mit Clindamycin 600 auch Zuhause weiter einnehmen. Ich habe diesen Zyklus die Pille Mikrogynon 150/30 durchgenommen und bin mit dem neuen Blister am Dienstag den 10.01.17 angefangen, jetzt meine Frage, verhalte ich mich wie immer bei einer Antibiotikaeinnahme.. also während der Einnahme und 7 Tage danach mit regelmäßiger Pilleneinnahme zusätzlich verhüten. Danach würde ich die Pille gerne noch einmal durchnehmen, stellt das ein Problem da? Oder ist der Schutz dann höher oder gleichbleibend, danke im Voraus. Bin mir einfach unsicher, dieses Mal ist alles sehr durcheinander.
    PS: wie verhält es sich generell auch mit Kortison, schrenkt das ein, oder nicht?
    Bitte um schnelle Antwort, LG

  • Re: Antibiotikawechsel und Pille

    Hallo,

    Sie können problemlos so vorgehen, bis zur Einnahme von 7 Pillen nach Ende der antibiotischen Behandlung sollten Sie zusätzlich verhüten. Kortison hat keine Folgen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar