• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Immer noch starkes Scheidenbrennen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Immer noch starkes Scheidenbrennen

    Das oben beschriebene Problem hab ich mittlerweile seit 3 Jahren. Ich bin mittlerweile physisch am Ende und habe die Lebenslust verloren. Ich War bei zahlreichen Ärtzen. Alle Untersuchungen ergaben dass ich vollkommen gesund sei. Ich habe alles durch von Zäpfchen bis Cremes bis Sitzbad vis einfacg alles in Ruhe lassen. Die Schmerzen sind si stark dass ich mich mittlerweile in der schule nicht mehr konzentrieren kann jnd zuahuse vor Schmerzen weinen muss. Anfang Dezember war ich bei einer Dysplasie Sprechstunde wobei eine Biopsie entnommen wurde . Es kam dabei raus dass ich einen HPV Virus habe . Am Telefon wurde mir gesagt es sei überhaupt nichts schlimmes jnd och könne nur abwarten bis der Körper den Virus bekämpft. Ich wurde dann mit den Worten , Cremen sie weiterhin ihre scheide mit Penaten Creme ein und wir sehen ns dann in 6 Monaten abgetan. Sowas sollen heUte noch Ärzte sein? Ich habe seit 3 Jahren diese Schmerzen und es wird einfach nichts weiter unternommen. Ich hoffe sie können mir helfen und icg werde endlich Schmerzfrei.

    MFG
    LillyHe

  • Re: Immer noch starkes Scheidenbrennen

    Hallo,

    wichtig ist hier natürlich, eine infektiöse Ursache durch umfassende Abstrich- und Laboruntersuchung sicher auszuschliessen. Auch ein möglicher, lokaler Hormonmangel sollte überprüft werden. Dann bliebe nur eine Regulierung des Scheidenmilieus mit Milchsäure.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Immer noch starkes Scheidenbrennen

      Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
      leider wurden die oben genannten Maßnahmen schon alle getroffen. Oft hieß es , es seien weder Pilze noch Bakterien zu finden selbst mit spezial Abstrichen. Wenn etwas gefunden wurde wurde es gleich behandelt. Pilz oder Bakterien verschwanden dann wieder aber Beschwerden blieben. Auch eine Östrogensalbe habe ich schon über mehre Monate benutzt und mir wurden aich schon zahlreiche Milchsäure Zäpfchen verschrieben. In letzter Zeit wsr ich fast einen Monat Beschwerde frei aber Seit einer Woche ist dss Brennen wieder da. Stärker als je zuvor. Könnte die oben beschriebenen HPV Infektion damit zu tun haben? Müsste diese dann aber nicht längst abgeklungen sein? Immerhin habe ich diese Beschwerden nun seit fast 3 Jahren. Vielen Dank für Ihre Antwort .
      Mfg
      LillyHe

      Kommentar


      • Re: Immer noch starkes Scheidenbrennen

        HPV löst keine solchen Beschwerden aus. Es käme dann vielleicht noch eine zusätzliche Abklärung durch einen Hautarzt in Frage.

        Kommentar



        • Re: Immer noch starkes Scheidenbrennen

          Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
          da ich in den letzten Tagen öfter das Fitness Studio besucht habe und deswegen viel mehr Flüssigkeit zu mir genommen habe , konnte iCh nun etwas bezüglich meiner Beschwerden fest- stellen . Durch die vermehrte Wasseraufnahme, in den letzten drei Tagen , hatte ich fast keinerlei Brennen mehr. Gerade beim Wasserlassen hat meine scheide nicht mehr gebrannt und das erste mal seit drei Jahren kann ich wieder ohne brennen in der scheide zur Toilette gehen. Auch sonst habe ich fast keine Beschwerden mehr. Es fühlt sich lediglich etwas Wund an. Ist es wirklich möglich, dass dieses Brennen welches iCh seit nun fast 3 Jahren mit mir rum trage durch eine zu gerInge Wasseraufnahme zustande kommen kann? Wenn ja , wieso kommt es zu solchen Symptomen und wieso isr bis jetzr kein Arzt darauf gekommen ?
          ICh würde mich sehr über eine Antwort von Ihnen freuen.

          Mit freundlichen Grüßen,
          LillyHe

          Kommentar


          • Re: Immer noch starkes Scheidenbrennen

            Ein Wassermangel kann ein Brennen im Blasenbereich auslösen, nicht aber im Scheidengewebe.

            Kommentar