• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich des folgenden Medikaments:
    ESBION HS Nr. 409
    Inhaltsstoffe:
    Melissa (10ml), Hypericum (10ml), Lavandula (15ml), Acidum phosphoricum (10ml), Avena sativa (15ml), Panax ginseng (5ml) , Cyanocobalaminum (5ml), Vinum liquorosum (30ml)

    Ich habe diese Tropfen mit Wasser genommen, als ich eine Art Panikattacke hatte. Beeinflusst das die Wirkung der Pille? Es ist ein homöopatisches Medikament. Allerdings ist Hypericum ja z.B. Johanniskraut, und da hört man ja immer wieder dass dann die Pille nicht mehr schützt.
    Ich habe das Medikament einmalig genommen (verdünnt mit Wasser, vermutlich nicht mehr als 20 Tropfen).
    Wie lange hätte es denn die Wirkung der Pille wenndann beeinflusst?
    Ich habe eigtl die darauffolgenden 7 Pillen korrekt eingenommen, dann hatte ich meine Periode in der Pause und nach der Pause Geschlechtsverkehr. War ich da geschützt? Hatte das Medikament überhaupt irgendwelche Wirkungen auf die Pille?
    Bin gerade sehr verunsichert.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.

  • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

    Also die Tropfen habe ich 8 Tage vor der pause morgens genommen, meine Pille nehme ich immer abends. Dann habe ich eben noch 7 Pillen genommen, dann kam die Pause (Regelblutung war normal) und dann hatte ich nach den ersten 2 Einnahmetagen des neuen Blisters Geschlechtsverkehr.

    Kommentar


    • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

      Hallo,

      die Wirkung der Pille ist in diesem Fall nicht beeinträchtigt worden.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

        Danke für Ihre Antwort. Darf ich fragen warum? :-)
        Liegt es daran, dass der "Fehler" in der 2. Woche war, daran dass das Medikament die Wirkung sowieso nicht beeinschränkt oder an den darauffolgenden 7 Pillen?

        Ich habe nämlich Anfang der 2. Woche eine Pille vergessen. Aber einmaliges Vergessen in der 2. Woche schränkt den Schutz ja nicht ein. Und bei mehrfachem Vergessen in der 2. Woche (sollte das Medikament die Wirkung doch einschränken) steht im Beipackzettel, dass ich 7 Tage zusätzlich verhüten sollte. Dann wäre der Schutz nach den 7 Pillen, die ich in der 3. Woche korrekt eingenommen habe, ja sowieso wieder gegeben. Stimmt das?

        Danke schonmal.

        Kommentar



        • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

          Das Präparat beeinträchtigt die Pillenwirkung nicht.

          Kommentar


          • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

            Danke!

            Ich hatte heute nach dem Stuhlgang roten Schleim beim Auswischen auf dem Klopapier entdeckt. Der Schleim war knallrot. Ich konnte nicht feststellen, ob dieser aus dem After kam oder aus der Scheide (eigtl habe ich den After ausgewischt, aber evtl ist dieser Schleim ja dorthin geflossen?). Könnte das eine Einnistungsblutung gewesen sein? Morgen würde ich meine Periode bekommen. GV hatte ich am 23.12. Hätte eine Einnistungsblutung nicht wenndann schon früher stattfinden müssen? Meine Pille habe ich in diesem Zyklus immer korrekt eingenommen.

            Kommentar


            • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

              Hier kann es sich um die beginnende Periode handeln, sicher nicht um eine Einnistung.

              Kommentar



              • Re: Medikament (ESBION HS Nr. 409) und Pille

                Vielen Dank, dass Sie mir wieder so schnell geantwortet haben Herr Dr. Scheufele.

                Kommentar