• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tastbare Schwellung im Unterbauch

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tastbare Schwellung im Unterbauch

    Hallo,

    vor ca. zwei/drei Wochen habe ich (26) eine auffällige Schwellung auf der rechten Seite des Unterleib ertasten können. Dazu kamen starke Magenschmerzen und Schwindel, niedriger Blutdruck, Erschöpfung und Kopfschmerzen.
    Zuerst hatte ich eine Magenschleimhautentzündung im Verdacht, jedoch haben sich die Symptome immer noch nicht gebessert. Im Gegenteil! Seit Beginn dieser Woche kamen ein starkes Völlegefühl trotz sehr dürftiger Nahrungsaufnahme sowie Herzrasen hinzu.
    Die Monatsblutung ist zudem seit drei/vier Monaten auch unregelmäßig - mal 38 Tage, dann 31 Tage, dann wieder 34 Tage. Sonst eigentlich im regelmäßigen 28 Tage-Rhythmus, allerdings war das Arbeitspensum in den vergangenen drei Monaten sehr hoch, seit vier Wochen jedoch stark reduziert, unter anderem auch weil aufgrund der Schmerzen nur noch eine sehr mangelhafte Arbeitsleistung machbar ist.

    Bei einer Magenspiegelung im letzten Jahr wurde ein gynäkologisch auffälliger Befund am rechten Ovar festgestellt. Dies ließ ich damals umgehend abklären. Jedoch wurde mir damals mitgeteilt, dass nichts zu sehen sei (ca. zwei Wochen nach der Magenspiegelung).
    Die Unterbauchschmerzen auf der rechten Seite haben sich seitdem fortgesetzt, jedoch nahm ich dies so hin und dachte mir, dass es vom Stress käme.

    Ein wichtiger Vorfall sei noch zu erwähnen. Mitte September hatte ich ganz plötzlich im rechten Unterbauch sehr heftige, stechende Schmerzen, die selbst gehen kaum ermöglichten. Da sich dies zu Beginn meiner Schicht ereignet hat, habe ich einfach nur Tee getrunken und zwei Paracetamol-Tabletten genommen. Die Schmerzen wurden damals aber überhaupt nicht besser, sondern erstreckten sich über den gesamten Bauchraum, dazu kamen starke Kreislaufprobleme, Schwitzen etc. Erst nach 5/6 Stunden sind die Symptome abgeklungen.

    Mittlerweile mache ich mir nun doch Sorgen, da die Verhärtung im Stehen deutlich tastbar ist - meiner Ansicht nach vom rechten Eierstock quer Richtung Blinddarm, Dickdarm ca. 15cm.

    Am Donnerstagmorgen habe ich einen Termin zur Abdomensonografie.
    Empfehlen Sie einen früheren Termin?
    Danke!!!!


  • Re: Tastbare Schwellung im Unterbauch

    Hallo,

    ich würde hier zu einer schnellstmöglichen Abklärung per Ultraschall raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Tastbare Schwellung im Unterbauch

      Hallo,

      ​vielen Dank für die Rückmeldung.
      Wäre dies vorerst auch durch den 'klassischen' Ultraschall vom Bauch vom Hausarzt einsehbar?
      Die Terminkapazität bei meiner Gynäkologin bietet frühestens Ende nächster Woche ein Zeitfenster.

      Ist es sehr wahrscheinlich, dass hier ein bösartiger Befund vorliegt?
      Empfehlen Sie die Terminierung einer Darmspiegelung?
      Danke im Voraus!


      Kommentar


      • Re: Tastbare Schwellung im Unterbauch

        Ich halte die Ultraschalluntersuchung für den richtigen, ersten Schritt, möglichst sollte sie von Ihrer Frauenärztin durchgeführt werden. Von einem bösartigen Hintergrund gehe ich nicht aus.

        Kommentar