• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einnahmefehler im Langzeitzyklus

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einnahmefehler im Langzeitzyklus

    Hallo liebe Community, sehr geehrter Dr. Scheufele,

    Ich nehme meine Pille (Sibilla) im Langzeitzyklus, nehme also immer 3 Blister nacheinander. Nun habe ich am Morgen des 16. Oktober Geschlechtsverkehr mit meinem Partner gehabt. Zu dieser Zeit hatte ich das erste Blister im Langzeitzyklus gerade zuende genommen, habe die Pille also vorher schon über drei Wochen eingenommen. Am Abend des 18. Oktober habe ich dann eine Pille vergessen. Am 19. habe ich dann ganz normal die Pille genommen, und durch ungünstige Umstände habe ich die Pille am Abend des 20. Oktober wieder vergessen und erst am nächsten Morgen um 7 Uhr nachgenommen. Ich war also noch weit unter den 12 Stunden, in der man die Pille nachnehmen kann. Am Folgetag habe ich allerdings Schmierblutungen bekommen, vermutlich weil ich eine Pille vergessen, und eine zu spät genommen habe. Mein Körper reagiert da immer sehr empfindlich. Alle darauf folgenden Pillen habe ich ganz normal eingenommen und die Schmierblutungen sind auch nach einem Tag wieder verschwunden. Nun Ist meine Frage: Besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft, weil ich eine Pille zwei Tage nach dem GV im Langzeitzyklus vergessen habe, und eine 8 Stunden später als normal?

    Vielleicht kann mir hier jemand meine Angst nehmen.
    Liebe Grüße!

  • Re: Einnahmefehler im Langzeitzyklus

    Hallo,

    im geschilderten Fall ist nicht von einem Schwangerschaftsrisiko auszugehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Einnahmefehler im Langzeitzyklus

      Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

      vielen Dank erst einmal für diese schnelle Antwort! Das beruhigt mich sehr.

      Ist das Risiko trotz des einmaligen Vergessens und des zu späten Einnehmen der übernächsten Pille so gering? Schließlich habe ich ja auch Schmierblutungen bekommen. Ich habe mal gehört, dass Spermien nach dem Geschlechtsverkehr mehrere Tage im Körper der Frau überleben können. Oder ist es dank der vorangegangenen 3-4 Einnahmewochen unwahrscheinlich, dass ich durch einmaliges vergessen und einmalig zu spät einnehmen einen Eisprung bekommen habe?

      Mit freundlichen Grüßen!

      Kommentar


      • Re: Einnahmefehler im Langzeitzyklus

        Wie gesagt ist es hier nicht zu einem Wirkungsverlust der Pille gekommen.

        Kommentar



        • Re: Einnahmefehler im Langzeitzyklus

          Hallo zusammen, ich habe eine ähnliche Frage. Und zwar, ich nehme die femigoa und habe keine Probleme damit. Jetzt hatte ich (fast) 2 blister durchgekommen und habe dann allerdings eine Pille in der die dritten Woche des zweiten blisters, also nach circa 5 Wochen korrekter Einnahme vergessen. Aufgefallen ist es mir genau einen Tag später. Ich habe dann zwei Pillen auf einmal genommen. Dann habe ich den blister korrekt zu Ende genommen und direkt den dritten angefangen und keine Pause gemacht. Circa 2 Tage nach dem Vergessen der Pille hatte ich ungeschützten GV (Kondom gerissen). Pillenpause verlief normal. Eigentlich bin ich mir sicher, dass beim vergessen in der dritten Woche und das direkte dranhängen eines Blisters der Schutz bestehen bleibt, allerdings hatte ich dann während des dritten Blisters Schmierblutungen (zum ersten Mal überhaupt). Allerdings war es auch das erste Mal, dass ich drei Blister durch genommen habe. Wie groß ist das Risiko einer Schwangerschaft in meinem Fall?
          Vielen Dank im Voraus!

          Kommentar


          • Re: Einnahmefehler im Langzeitzyklus

            Hallo,

            in Ihrem Fall besteht und bestand kein Risiko einer Ss.
            Die Schmierblutungen haben auch keine Auswirkung auf den Schutz und bedeuten auch nicht das er nicht mehr gegeben ist .. dadurch das Sie einen 3ten Blister nach dem Einnahmefehler drangehängt haben, ist also kein Risiko vorhanden gewesen.

            Katzenauge

            Kommentar


            • Re: Einnahmefehler im Langzeitzyklus

              Super danke für die schnelle Antwort!

              Kommentar