• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PaP 3d und hpv high risk...

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PaP 3d und hpv high risk...

    Hallo liebes Expertenteam, hallo liebe User oder ähnlich Betroffene,

    Ich bin 30 Jahre alt Mutter eines 2 Jahre alten Kindes und habe seit nun fast 3.5 Jahren einen auffälligen Pap nämlich 3d..und dazu noch hpv high risk Viren und andere Stämme dieser Viren im abstieAbstrich vor 3 Jahren sowie in Abstrich vor 3 wochen
    Der pap Abstrich war damals innerhalb eines Jahres von immer 1 auf plötzlich 3d...angestiegen nach der Kontrolle mit dem hpv test kam das ernüchternde Ergebnis das mich bis heute fast täglich beschäftigt. In dieser Zeit bin ich schwanger geworden und der pap war zwischendurch nach der ss einmal eine 2. Seither aber stets wieder 3d. Ich habe mein Kind mit einem KaiserSchnitt zur Welt gebracht da es fast 4 kilo wog und der Mumund nicht weit aufging bzw die Herztöne nicht mehr gut waren...Mit hatte damals weder meine gyn noch sonst irgendwer gesagt dass es bei einer hpv Infektion sogar besser ist eine sectio zu machen wg der InfektionsGefahr für das Kind...

    Nun ist jedoch seit insgesamt fast 3.5 Jahren mein Pap bei 3d und irgendwas und meine gyn rät mir ganz behutsam zu einer Biopsie bzw konisation.
    Ich habe eigentlich immer gedacht mein Körper schafft das schon und bringt das Virus wieder los aber seit der Geburt meines Kindes kann ich nie behaupten genug schlaf und Erholung zu bekommen und fühle mich selten fit und ausgeschlafen.. ich denke ich kann so wenig für eine Regeneration tun und habe immer mehr Angst dass das Virus größeren Schaden verursacht und würde gerne eine Gewebeprobe entnehmen lassen.

    Ich habe von einer Methode gehört bei der mit Essig bei einer ScheidenSpiegelung das veränderte Gewebe sichtbar gemacht wird und dort Gewebe abgetragen wird um pathologisch untersucht zu werden.
    Was würdet ihr mir raten? Wir ist es denn mit einem weiteren kinderWunsch nach einer koni?
    Ich wäre sehr dankbar für eure Antwort oder Erfahrungen

    Lg Laura

  • Re: PaP 3d und hpv high risk...

    Hallo,

    ich würde hier zur Konisation raten. Eine spätere Schwangerschaft ist dabei durchaus möglich.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar