• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

    Hallo,

    ich habe mich hier angemeldet weil ich über mein Problem schreiben will und ich gerade nicht weiß was ich machen soll.

    Ich habe schon sehr lange Probleme mit meiner Periode, schlimme Bauchschmerzen und viel Blut und Gewebeabgang. Gerade gestern und heute war es wirklich sehr viel. Im Moment muss ich stündlich meinen Tampon wechseln (Größte Größe) und was da an Schleimhaut mit kommt ist doch nicht normal, gestern so viel das es auf der Gesamten Binde gelegen hat (ich nenn sowas schon Scherzweise "Fehlgeburt", irgendwann geb ich der wabbeligen Masse noch einen Namen..)

    Natürlich muss ich neben den großen Tampons auch Binden benutzen.

    Ohne eine Packung Ibu und die größten Tampons die es gibt schaff ich die Woche nicht.
    Im Moment habe ich seit einer Woche meine Periode und sie ist jetzt besonders stark, über die Woche war sie erträglich. Ich denke das wird noch ein paar Tage so gehen.

    Das ist meinem Frauenarzt auch alles bekannt, ich habe ein relativ kleines Myom an der Gebärmutter. Ich hatte 1x die 3 Monats Spritze worauf ich dann ein halbes Jahr permanent geblutet hab (zwar wenig aber immer...).
    Dann hab ich 3 Monate die Esmya Tabletten um das Myom weg zu bekommen, da hatte ich auch wirklich 3 Monate ruhe mit der Periode, aber dafür schlimme Blähungen und Hitzewallungen.
    Und jetzt habe ich die lafamme,und da jetzt die 9. Tablette genommen.
    Ich merke jetzt schon das ich unheimlich genervt bin, irgendwie gereizt aber auch total antriebslos und müde.
    Die normalen Pillen hatte ich auch schon, davon wurde aber das Problem mit der Periode nicht besser und ich hab da auch Angst das es sich so auswirkt wie jetzt mit der Lafamme. Also das ich schlecht gelaunt und gereizt bin und das will ich einfach meiner Umwelt nicht antun.

    Ich weiß nicht ob ich jetzt die Tabletten weiter holen soll, ich merke auch schon das meine Frauenärztin schon genervt ist weil ich immer komme und mit keiner Nebenwirkung zufrieden bin... Sie meinte auch schon ob wir dann nicht besser die Gebärmutter einfach raus holen. Ich bin jetzt 33 Jahre alt, habe keine Kinder und will auch keine. Habe zudem auch seit 10 Jahren keine Beziehung, von daher ist es auch egal ob die Tabletten eine verhütende Wirkung haben oder nicht. Aber die Gebärmutter gleich raus nehmen? Na ich weiß nicht, muss doch auch anders gehen oder?

    Jetzt habe ich von Endometriose was gelesen, könnte das auch bei mir zutreffen? Aber mein Frauenarzt hat dahingehend nichts gesagt, ich war vor 2 Wochen bei ihm.

    Ich weiß gerade nicht was ich machen soll, die Periode macht mich fertig .

  • Re: Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

    Hallo,

    ich würde zunächst zu weiterer Anwendung von Lafamme raten. Lässt sich das Problem damit nicht lösen, käme auch ein kleiner Eingriff in Form von Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Ablation) in Frage.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

      Hallo und vielen Dank Herr Dr. Scheufele,

      ich war gestern bei einem anderen Frauenarzt der hat dann festgestellt das ich eine vergrößerte Gebärmutter habe und das Myom sehr gut durchblutet ist und ich empfand es relativ groß. Zudem habe ich einen Polypen in der Gebärmutter und ein Eierstock ist 4x größer als der andere.
      Sie versucht es jetzt mit einer Spirale in den Griff zu bekommen zudem wird durch eine Bauchspiegelung der eine Eierstock genauer untersucht, sie vermutet da eine Zyste.

      Kommentar


      • Re: Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

        Jetzt hab ich mich heute mal über die Mirena (die ich bekommen soll) belesen und muss sagen das ich davon absolut nicht begeistert bin. Da gibts Videos von weinenden Frauen die durch die Mirena Depressionen bekommen haben oder unter Entzug stehen nach der Entfernung. Es sind soo viele die Frauen die dadurch Depressionen bekommen haben.
        Und ich will nicht 1/3 meines Monatslohnes für eine Spirale ausgeben zu Testzwecken und nachher vertrage ich sie nicht oder habe sogar Depressionen.
        Nein das geht auf keinen Fall.

        Also bin ich jetzt so weit wie vorher, muss ich mich als Patientin die sich in der Medizin nicht auskennt denn erst belesen um informiert zu sein? Gibt es denn keine andere Möglichkeit?

        Ich bin jetzt wieder ziemlich gefrustet...

        Kommentar



        • Re: Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

          Von der Mirena kann ich auch nur absolut abraten. Vielleicht käme doch nochmal der Versuch einer Pille in Frage, sonst bliebe das operative Vorgehen.

          Kommentar


          • Re: Periode, starke Schmerzen und sehr, sehr viel Schleimhautabgang

            Ich hab das jetzt mit meiner Frauenärztin besprochen. Sie hat natürlich versucht mich zu überzeugen das nur 2-3% unzufrieden sind mit der Mirena und sie in der Woche 2 x die Mirena setzt und das diese Spirale das richtige für mich ist.
            Aber ich wollte sie einfach nicht, für ein experiment ist mir das zu teuer. Sie war nicht sonderlich begeistert das ich das gesagt hab und mich vorher Informiert hab im Internet. Ja ok kann ich irgendwo auch verstehen, aber mein Bauchgefühl sagt einfach "Nein". Da will ich auch nicht rum experimentieren.

            Ich bekomm jetzt eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung und sie soll dann mal sehen was sie dann alles Restaurieren kann. Ich denke nicht das sie das Myom so raus bekommt aber der Polyp und die Eierstockzyste kann sie bestimmt entfernen, hoffe ich.

            Kommentar