• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

    Hallo,
    ich habe mal wieder eine Frage oder bin etwas verunsichert.
    Nachdem ich Antibiotika nehmen musste, habe ich erst wieder GV gehabt als ich wieder geschützt war (hatte zu dem Zeitpunkt wieder 13. oder 14. Pillen nach Absetzten des AB genommen).
    Drei Tage später (nach 17 Pillen nach AB) bin ich in die Pause gegangen, in der ich ja eigentlich auch geschützt gewesen sein müsste. Exakt in dieser Pause musste ich Levofloxacin ratio 500mg einnehmen, welches aber ja die Pillenwirkung NICHT herabsetzt. Ich hatte zu dieser Zeit Petting, bei dem ich aber nicht ganz soo vorsichtig war, da ich ja von bestehender Pillenwirkung ausging. Als meine Abbuchblutung mit einem braunen Ausfluss zu Ende ging, veränderte sich dieser Ausfluss in einen leichten weißen/durchsichtigen Ausfluss, von Montag bis gestern. Ab und an war er gelblich und manchmal eher milchig. Gestern (5. Tag des neuen Blisters) habe ich um 21 Uhr meine Pille ganz normal genommen, dann GV gehabt und gegen 0:30 nochmal eine Pille aus dem Ersatzblister genommen, da ich Angst hatte, dass die erste nicht gewirkt hat, da ich dieses Blister im sehr heißen Auto transportiert habe.
    Heute morgen gegen 6:30 war mir etwas übel - ich vermute, dass lag an der Doppeleinnahme.
    Gegen Mittag habe ich einen violetten/rosanen Fleck im Slip entdeckt. So einen ähnlichen hatte ich auch letztes Mal nach GV, jedoch noch am selben Tag. Allerdings war ich jetzt aufgrund des weißen Ausflusses der letzten Tage und dem heutigen violetten minimalen Fleck in Verbindung doch etwas verunsichert, da man im Internet bei weißem Ausfluss gleich an Einsprung und bei violetten roasanen Ausfluss gleich an Einnistung denkt!! Aber das kann doch eigentlich nicht sein, ich bin doch durch die Pille längst wieder geschützt?? Ich hatte nur einmal Durchfall aber dies am nachmittag und die Pille nehme ich immer Abends - also definitiv nicht in der 4-Stundengrenze!

  • Re: Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

    Hallo,

    in diesem Fall ist nicht von einem Schwangerschaftsrisiko auszugehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

      Vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Da ich meinen Einnahmezeitpunkt der Pille gerne von 21/22 Uhr auf 18/19 Uhr verlegen will, habe ich gestern bereits um 18:45 die Pille genommen statt zur gewohnten Uhrzeit.
      Allerdings muss man bedenken, dass ich ja an dem Abend davor (Donnerstag) zwei Pillen genommen habe - wie oben geschrieben, also die erste um 21 Uhr wie gewöhnlich, die zweite um 0:30. Dann habe ich also gestern die nächste um 18:45 Uhr schon genommen. Also lag zwischen den drei Pilleneinnahmen nicht viel Zeitunterschied - ich hoffe ich habe trotzdem nichts verkehrt gemacht, wenn ich nun weiterhin die nächsten Pillen zwischen 18 und 19 Uhr nehme - also zum "neuen Zeitpunkt"...?? War/bin ich weiterhin geschützt??

      Kommentar


      • Re: Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

        Hallo,

        Sie sind, Sie waren und Sie werden weiterhin den Schutz genießen .... (wenn Sie keine Einnahmefehler begehen "werden").

        Katzenauge

        Kommentar



        • Re: Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

          Hallo nochmals,

          ich hatte bereits letzte Woche fast täglich weißen Ausfluss (nicht viel) und hin und wieder etwas Zervixschleim trotz Pilleneinnahme (war die erste Einnahmewoche).
          Nun war es für ein paar Tage weg und heute (13. Einnahmetag der Pille) hatte ich seitlich am Unterbauch etwas Beschwerden und dann hatte ich plötzlich wieder einen Klumpen Zervixschleim im Slip...Habe nun Angst, dass das ein Eisprung war, denn am Montag hatte ich GV...
          Eigentlich kann es nicht sein, ich habe ja keine Einnahmefehler gemacht. Lediglich die Doppeleinnahme und die Zeitveränderung der Pilleneinnahme in der 1. Woche wie oben beschrieben aber Katzenauge meinte ja, dass das den Schutz nicht beeinträchtigt hat und davon gehe ich auch aus...
          Können solche "Klumpen" an Zervixschleim trotz Pilleneinnahme auftreten??

          Kommentar


          • Re: Verunsichert trotz richtiger Pilleneinnahme

            Diese Symptome sind hormonell bedingt und kein Grund zur Sorge.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar