• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unsicherheit ob Arztbesuch notwendig ist

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unsicherheit ob Arztbesuch notwendig ist

    Etwas längere Anamnese, daher zuerst meine Eckdaten:
    23 Jährige, mit familiärer Vorbelastung Gebärmutterhalskrebs (Mutter), Impfung mit ~14
    Bekannte Essstörung (restriktive Bulimie), Schilddrüsenunterfunktion.
    Abgeheilte Chlamydien-Infektion (dann durch Antibiose Pilz-Infektion, abgeheilt).
    Seit Oktober letzten Jahres wieder Östrogen-Pille davor ~3 Jahre lang Gestagenpräparat.
    Jetzt hatte ich zum ersten Mal seit 4 Jahren meine Periode wieder (April) .Allerdings hatte ich leichte Schmierblutungen dazwischen. Plötzliche leichte Unterleibsschmerzen. Auch mein Ausfluss scheitn verändert (ich habe allerdings keine Ahnung was da normal ist und was nicht): recht zäh, etwas weiße klümpchen, und leicht gelblich, riecht aber nicht unangenehm sondern einfach nach Gewebeflüßigkeit/neutral.
    Jetzt meine Frage: SOllte ich deswegen zum Gyn gehen? Oder kann diese Veränderung auch einfach Dehydration durch die Bulimie sein? Oder sollte ich einfach meine nächste Periode abwarten und keinen Langzeitzyklus machen bis das alles wieder normalisiert ist?
    Da ich die Infektionen hatte (und deshalb ~3x in einem Monat war) möchte ich nicht wieder zum Gyn gehen, ich komme mir einfach dumm vor wegen nichts Aufstand zu machen.
    vielen Dank im voraus und entschuldigung für den langen Text