• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HPV Test

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HPV Test

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    heute brauche ich auch mal Ihren Rat. Ich war im April diesen Jahres zur Krebsvorsorge. Mein Gyn fragte, ob ich mal einen HPV Test mitmachen wollte. Er erklärte mir daraufin, was dieser Test bedeutet. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich mit meinem Mann seit 18 Jahren zusammen bin (und wir beide jungfräulich in die Beziehung gegangen sind und auch in der Beziehung treu sind). Gut, ich habe den Test dann gemacht und wieder vergessen. Nach einigen Wochen teilte mir mein Gyn mit, Pap II, HPV positiv Hihg Risk. Ich bin aus allen Wolken gefallen und war total verunsichert.....2 Wochen nach dem Ergebnis habe ich einen neuen HPV Test bei meinem Gyn machen lassen, da ich das nicht glauben konnte. Nach 10 Tagen das Ergebnis: NEGATIV!! Mein Gyn konnte sich das nicht erklären und hat Rücksprache mit dem Labor gehalten. Erklärung: Mein Immunsystem hätte den Virus wohl bekämpft (in 3-4 Wochen???). Ich habe versucht das ganze wieder zu "vergessen" und habe jetzt den Negativ Test für mich angenommen. Trotzdem bin ich seit den Tests extrem verunsichert und denke bei jedem Ziepen an HPV bzw. Krebs (die Pap's sind laut Informationen aus dem Netz, auch nicht sehr genau?). Gestern habe ich sehr bräunlichen Ausfluss (ich denke Zervix Schleim) gehabt und habe much total erschrocken. Bin in der Zyklusmitte. So ein bräunlicher Ausfluss ist mir bisher noch nie aufgefallen bei mir. Jetzt ist wieder diese Angst vor HPV bzw. Krebs da........Wie sehen Sie due Sache mit den beiden Tests und dem Ausfluss? Achso, ich bin 35 Jahre alt. Vielen Dank

  • Re: HPV Test

    Hallo,

    ein Grund zur Sorge besteht hier ganz sicher nicht. Ich gehe am Ehesten von einem falschen, ersten Testergebnis aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: HPV Test

      Danke für Ihre Antwort. Das dachte ich mir ja auch. Aber der Gyn und das Labor meinte, falsch positiv könnte nicht sein und lieferten mir die v.g. Erklärung....liegt der nun für mich besorgniserregende bräunlicher Ausfluss evtl.mit dem Eisprung zusammen? Ich verhüte nicht hormonell - kann mich aber auch an so einen Ausfluss in der Zyklusmitte nicht erinnern.

      Kommentar


      • Re: HPV Test

        Ein solcher Ausfluss kann hormonell bedingt sein, ein ernster Hintergrund besteht dabei nicht.

        Kommentar