• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Östrogenmangel

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Östrogenmangel

    Guten Morgen,

    ich nehme seit einem Jahr die Desogestrel Pille Jubrele. Seit ein paar Wochen habe ich extremen Haarausfall, außerdem habe ich sehr fettige Haut und Haare und schwitze stark.
    Der Hautarzt hat nun bei mir einen Östrogenmangel festgestellt und sagte mir, ich solle die Pille wechseln. Da ich aber auch mit anderen Pillen schlechte Erfahrungen gemacht habe und hormoneller Verhütung generell kritisch gegenüberstehe, möchte ich die Pille eigentlich lieber komplett absetzten.
    Meine Frage ist nun, ob sich der Östrogenmangel schneller wieder einpendeln würde, wenn ich eine Östrogenpille nehmen würde. In diesem Fall würde ich nämlich in Erwägung ziehen, doch auf eine Östrogenpille auszuweichen, da ich das Problem mit dem Haarausfall so schnell wie möglich in den Griff bekommen möchte.

    Vielen Dank und freundliche Grüße.

  • Re: Östrogenmangel

    Hallo,

    ich gehe hier schon davon aus, dass mit dem Wechsel der Pille schneller eine Besserung eintritt.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Östrogenmangel

      Ich empfehle lieber die Schilddrüse untersuchen lassen.
      Bei Schilddrüsenunterfunktion tritt oft erst Progesteronmangel, danach Östrogenmangel.
      Typisch ist dabei Haarausfall. Alle anderen Endokrine Drüsen werden auch nicht richtig funktionieren.
      Eigentlich sollte man ab 30 keine Pille mehr nehmen. Mit diesen synthetischen Hormonen
      kommt man in einen Teufelskreis. Mit diesen Östrogenpillen können Sie sich viele andere gynäkologische Probleme holen.
      Haarausfall kann vielen anderen Ursachen haben- oft liegt es an Verdauung.

      Kommentar