• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwischenblutungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischenblutungen

    Hallo,

    langsam bin ich am verzweifeln, was meine Zwischenblutungen angeht.. Ich habe 3 Jahre lang die Maxim ohne Probleme und Zwischenblutungen im LZZ genommen (meist 6 Monate oder auch mal länger). Im November letzten Jahres haben dann die Zwischenblutungen begonnen. Sobald diese eintrat, bin ich in die Pause gegangen. Auf Anraten meiner FÄ habe ich dann das Einnahmeschema auf 21/7 geändert. Verbessert hat es sich nicht - nach 7-14 Tagen hatte ich wieder Zwischenblutungen für 3-4 Tage. Also wurde mir eine neue Pille verschrieben - Leios. Beim ersten Blister war alles super, keine Zwischenblutungen. Dann hab ich 7 Tage Pause gemacht, die Blutung habe ich als ziemlich stark empfunden, unter der Maxim war sie immer ziemlich schwach. Nachdem ich 3 Pillen im neuen Zyklus genommen habe, habe ich wieder Zwischenblutungen, seit dem 12.05. um es genau zu nehmen. Es ist nicht nur eine Schmierblutung,die man mit eine Slipeinlage abfangen kann, sondern eine "richtige". Was kann ich machen? Ich bin langsam nur noch genervt von den dauernden Blutungen. Bei meinem FÄ sagte mir die Sprechstundenhilfe, dass ich einfach abwarten soll. Keine FÄ in der Nähe kann oder will neue Patienten aufnehmen.
    Mir ist bewusst, dass man beim Pillenwechsel sagt, der Körper braucht 3 Monate zum einpendeln. Aber 2 Wochen Zwischenblutungen können doch nicht normal sein.. Pille komplett absetzen kommt für mich nicht in Frage. Ich litt früher so sehr unter meiner Blutung, an den ersten 5 Tagen lief der Super-Tampon schon nach einer Stunde aus, das will ich nicht wieder... Dadurch hatte ich auch einen starken Eisenmangel.

    Was kann ich tun? Wirklich abwarten? Ich gehe nächste Woche normalerweise wieder in Pause, diese andauernde Blutung ist sehr belastend für mich sowie auch für eine Beziehung..

  • Re: Zwischenblutungen

    Hallo,

    zunächst kann man hier wirklich nur den weiteren Verlauf abwarten. Als Alternative zur Pille könnte man ein Präparat anwenden, das nur an den Blutungstagen einzunehmen ist und die Blutungsstärke reduziert (Cyklokapron).

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Zwischenblutungen

      Danke für die Antwort
      Ich hatte die Zwischenblutungen bis zum Schluss der Pillenpackung, sehr nervig wie man sich vorstellen kann. Am Dienstag habe ich die dritte Packung angefangen und heute am Sonntag habe ich schon wieder Zwischenblutungen. Ich möchte diese Pille nicht mehr nehmen.. Ich habe jetzt quasi 5 Wochen lang meine Blutung gehabt -.-
      Kann ich zur alten Pille wechseln bis ich einen Frauenarzttermin hab? Bei der Maxim hatte ich wenigstens nur 3-4 Tage Zwischenblutungen und nicht nonstop, ich fahre heute in den Urlaub und hab auf den Kram wirklich keine Lust mehr Auch wenn der Schutz weg Sein sollte, ist mir das egal, Hauptsache die Blutungen hören auf. Würde es aufhören, wenn ich zurück zur Maxim wechsel?

      Kommentar


      • Re: Zwischenblutungen

        Möglich ist ein solcher Wechsel, ob er das Problem löst, ist aber nicht sicher vorhersehbar.

        Kommentar