• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kinderwunsxh

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kinderwunsxh

    liebes expertenteam, ich habe eine für mich längere leidensgeschichte.... vor ca einem
    jahr wurde bei mir ein pco-syndrom diagnostiziert (habe und hatte nie anzeichen dafür-normaler zyklus, eisprung im us sichtbar...)- eine zweitmeinung durch einen spezialisten widerlegte dies... dann wurde ich schwanger und hatte vor ca einem halben jahr eine fehlgeburt in der 9. ssw (absaugung, einsetzen der periode 2 monate später). seitdem nehme ich folsäure. ich kontrolliere meinen zyklus (kürzester 26, längster 31 tage), trinke frauenmanteltee usw. bis jetzt hat sich noch keine schwangerschaft eingestellt. bei meiner letzten kontrolle diagnostizierte mir mein arzt eine adenomyose. er meint aber, da ich schon schwanger war, ist die wahrscheinlichkeit, wieder schwanger zu werden (auf natürlichem weg) sehr hoch. nun soll ich unterstützend arefam 200mg ab dem eisprung einnehmen.
    dadurch setzt aber meine periode
    aus, deshalb möchte ich es eigentlich nicht mehr nehmen.
    nun habe ich das gefühl, dass mir die zeit davon läuft (30jahre) und weiß nicht wie lange ich es auf natürlichem
    wege weiter versuchen soll... ich muss ihnen nicht sagen wie zermürbend dies alles ist.
    wie sind ihre erfahrungen in solch einem fall?
    können sie mir ratschläge geben?
    vielen dank für ihre antwort.


  • Re: kinderwunsxh

    Hallo,

    ich würde zur Anwendung von Mönchspfeffer zur Stabilisierung des Zyklus raten. Zudem sollte überprüft werden, ob ein regelrechter und zeitlich korrekter Eisprung stattfindet.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar