• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre - Therapie mit duphaston

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre - Therapie mit duphaston

    Guten Tag,
    ich bin 50 Jahre alt und hatte bis Anfang diesen Jahres immer noch regelmäßig meine Regelblutungen, an zwei Tagen jeweils sehr stark. Seit Februar blute ich fast ununterbrochen, Ende Februar so stark, dass eine Ausschabung vorgenommen wurde. Die Gebärmutterschleimhaut war stark aufgebaut und es wurden mehrere Polypen entfernt, die allerdings noch gutartig waren. Zudem habe ich zwei kleinere Myome. Nach der Ausschabung hatte ich eine Woche lang Ruhe, dann gingen die Blutungen wieder los. Meine Frauenärztin verschrieb mir Duphaston zu Stabilisierung. Zunächst sollte ich 2 Tabletten pro Tag nehmen. Daraufhin stoppten die Blutungen nach etwa 4 Tagen. Dann sollte ich jeweils 1 Tablette nehmen, allerdings durchgehend ohne die üblichen 14 Tage Pause. Ich hatte ca. 10 Tage Ruhe, seit 6 Tagen blute ich wieder und befürchte, dass die Butungen wieder nicht stoppen. Kann ich die Dosis einfach wieder auf zwei Tabletten pro Tag erhöhen? Diese ewige Bluterei macht mich ganz schlapp, zumal ich eh schon Probleme mit einer Eisenmangelanämie habe.
    Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich freuen.



  • Re: Wechseljahre - Therapie mit duphaston

    Hallo,

    eine Erhöhung der Dosis ist möglich, auch eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Ablation) käme in Frage.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre - Therapie mit duphaston

      Hallo Dr. Scheufele,
      vielen Dank für die schnelle Antwort (1000x unkomplizierter als bei meiner Gynäkologin). Über eine Ablation habe ich auch schon nachgedacht und werde mich näher informieren. Ich kann dieses Forum nur empfehlen.
      Gruss Sonnenblume

      Kommentar