• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

    Hallo,
    Ich hab seit dem damaligen Absetzen der Pille 2013 Probleme mit meiner Schilddrüse. Werde seitdem auch mit L-Thyroxin behandelt. Allerdings merke ich, dass es mir bei jeder Schwankung des Medikaments schlecht geht. Genauso bei jeder Konzentrationsänderung der Pille Qlaira. Nun wäre meine Überlegung wieder zu meiner vorherigen Pille Yasminelle zu wechseln, die konstant immer den gleichen Wirkstoff in jeder Tablette enthält, und diese dann ohne Entzugspause durchzunehmen.
    Ich glaube, dass mein Körper endlich mal zur Ruhe kommen muss und zur Zeit eben auf kleinste Veränderungen im Hormonhaushalt stark reagiert. Das geht soweit, dass ich mich gar nicht mehr konzentrieren kann und beängstigend viel vergesse. Ich kann teilweise meiner Arbeit kaum nachgehen, was ich aber muss, da ich selbstständig bin. Selbst Autofahren ist eingeschränkt, ich kann momentan maximal kurze Strecken zurücklegen, weil meine Aufmerksamkeit extrem zu wünschen übrig lässt. Es gibt nur ganz wenige gute Tage. Meistens direkt nach der Pillenpause, wenn ich einige Tage die 5 mittelroten Pillen des Blisters einnehmen muss.

    Was halten Sie von meiner Idee?

    Vielen Dank im Vorraus für Ihre Mühe.

    Mit freundlichen Grüßen


  • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

    Hallo,

    ich halte in dem Fall einen Versuch der Pillenanwendung im Langzeitzyklus durchaus für angebracht.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

      Vielen Dank für Ihre Antwort Herr Dr. Scheufele,

      unterscheiden sich diese 2 Pillen, Qlaira und Yasminelle, denn stark voneinander? Kann ich dann einfach im Anschluss des letztens Blisters die Yasminelle einnehmen? Es sollte sich von der Verträglichkeit ja nicht allzu viel ändern, hoffe ich.
      Was halten Sie im allgemeinen von diesen beiden Pillen? Am meisten hat mir bei der Yasminelle damals eigentlich nur die 7-tägige Einnahmepause ausgemacht, wie lange kann ich diese Pille denn durchgehend einnehmen, ohne eben diese Pause?

      Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe.

      Freundliche Grüße

      Kommentar


      • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

        Hallo,

        Yasminelle ist niedriger dosiert. Sie können ohne Pause wechseln, bewährt hat sich ein 3-monatiger Anwendungsrhythmus.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

          Vielen Dank, dann hätte ich nur noch 2 abschließende Fragen: 1.: Bei der gyn. Untersuchung wurde eine dünne Gebährmutterschleimhaut festgestellt, so als wenn ich gar keine Pille einnehmen würde.(Dies war unter der Einnahme von Yasminelle). Davor hatte ich aber ca. 10 Jahre keine Probleme damit. Kann es sein, dass das zuviel an Schilddrüsenhormon den Östrogen oder weiblichen Hormonhaushalt sozusagen "zerstört"? Das ist vielleicht das falsche Wort, aber ich denke Sie wissen worauf ich hinaus möchte. Und 2.: wieso genau 3 Monate?

          Vielen Dank nochmal für Ihre Mühe weiterhin.

          Freundliche Grüße

          Kommentar


          • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

            Ein solcher Schleimhautbefund ist kein Problem.
            Mit dem 3-Monatszyklus werden allgemein gute Erfahrungen gemacht.

            Kommentar


            • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

              Hallo Herr Scheufele,

              ich habe nun schon mit der Packung der Qlaira angefangen, kann ich auch mitten in der Anwendung auf die Yasminelle wechseln? Es heisst dann ja, dass man erst einen Schutz hat, wenn man die erste Pause gemacht hat, allerdings möchte ich ja den 3 Monatszyklus machen. Ich würde ungern noch den ganzen Monat warten mit der Umstellung.

              Vielen Dank im Vorraus für Ihre Mühe.

              Kommentar



              • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

                Sie können sofort wechseln, dann würde ich allerdings zu zusätzlicher Verhütung für 7 Tage raten.

                Kommentar


                • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

                  Vielen Dank!

                  Kommentar


                  • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

                    Nun habe ich mich nachdem ich das Rezept vom Arzt geholt habe, nochmal über einiges informiert und einige Fragen bleiben offen:
                    1. Was würde passieren, sollte ich mehr als 3 Blister, also zum Beispiel 4. im Langzeitzyklus einnehmen? Ginge das, wenn ich wegen wichtigen Ereignissen die Pillenpause verschieben möchte?
                    2. Muss die Pillenpause immer 7 Tage betragen?
                    3. Ich habe ein Rezept von Yasminelle mit der Firma "Kohlpharma" erhalten.. Ist das die Gleiche wie von Bayer und Jenapharm? Und hat Bayer und Jenapharm unterschiede oder hat die Tochterfirma Yasminelle sowieso ganz übernommen? Ihc würde ungern einen Firmenwechsel durchführen, weil ich damit schnelchte Erfahrungen gemacht habe.
                    4. Würde ich sie noch gerne Fragen, was Sie von dem Risiko bezüglich der Yasminelle halten, wegen des Thromboserisikos?

                    Vielen Dank im Voraus für Ihre Zeit und Mühe. Sie haben mir bisher schon sehr geholfen.

                    Freundliche Grüße

                    Kommentar



                    • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

                      Hallo,

                      auch eine 4-monatige Einnahme ist problemlos möglich, allenfalls könnte es zu Zwischenblutungen kommen.
                      Man kann die Pause auch verkürzen, ich würde aber zu nicht weniger als 5 Tagen raten.
                      die Yasminelle-Präparate sind identisch zusammengesetzt.
                      Das Thromboserisiko halte ich dabei für tragbar.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar


                      • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

                        Hallo Herr Dr. Scheufele,

                        jetzt hätte ich noch ein oder 2 Fragen:

                        Sie sagen 3 Monatige Einnahme, das wären dann ja 4 Blister, da die Yasminelle ja nur 21 Tabletten enthält. Dann würde das ja passen.
                        Könnte es sein, dass die Wassereinlagerungen, die ich immer mal wieder durch die Schilddrüsenunterfunktion habe und wohl jetzt auch stärker durch die Qlaira, besser werden? Ich fühle mich insgesamt immer sehr aufgeschwämmt und weiss mir keinen anderen Rat mehr.
                        Das nächste Problem ist, seit ich damals Yasminelle abgesetzt hatte, kam meine schlechte Haut zurück, das nach über 10 Jahren. meine neue FÄ meinte daraufhin, Qlaira hilft dagegen, aber leider hat sich diesbezüglich gar nichts geändert. Ob das Gestagen in Yasminelle einfach besser wirkt?

                        Vielen Dank nochmal im Voraus für Ihre Mühe und Hilfe!

                        Kommentar


                        • Re: von Qlaira wieder zu Yasminelle wechseln?

                          Beide Probleme können sich bessern, es wäre der weitere Verlauf abzuwarten.

                          Kommentar