• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Blutung- Zwillingsanlage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Blutung- Zwillingsanlage

    Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

    Ich wäre sehr dankbar für Ihren Rat und Ihre Erfahrungswerte:

    Ich bin derzeit in der 10+1 ssw. Ich war bis vorgestern für 4 Tage stationär in der Klinik, da ich vor 4 Tagen eine extrem starke Bultung bekam (frische Sturzblutung von jetzt auf gleich) In der Klinik strikte Bettruhe , Utrogest und Magnesium. Nach 2 Tagen war keine frische Blutung mehr zu sehen, aber noch altblutige Reste. Jetzt ist die Blutung ganz weg.
    Bei Ankunft in der Klinik ging ich davon aus meine 2. Fehlgeburt erlitten zu haben. Die Blutmenge war extrem. Der Ultraschall zeigte aber ein vitales , zeitgerecht entwickeltes Baby.
    Nun wurde bei der Abschlussuntersuchung festgestellt, dass es wohl eine Zwillingsanlage gibt. Es wurde eine 1,5cm große 2. Fruchthöhle mit Binnenstruktur gefunden. Allerdings kein klar erkennbarer Embryo darin. Diese 2. Fruchthöle liegt, nach Angaben der Ärztin, direkt hinter dem inneren Muttermund. Dem anderen Baby geht es weiterhin gut.
    Ich bin nun sehr verunsichert und Ängstlich, dass dem vitalem Baby auch noch etwas passieren könnte bzw, dass es Komplikationen durch die noch direkt hinter dem inneren Muttermund liegende Fruchthöle geben kann und ich das andere Baby noch verliere.

    Wie schätzen Sie die Situation ein?
    -Wie groß ist die Gefahr, dass es zu einer kompletten Fehlgeburt kommt, dadurch, dass die 2. Fruchthöle noch in der Gebärmutter ist?
    -Kann die sehr starke Blutung, die ich hatte , tatsächlich durch die abgestorbene Zwillingsanlage gekommen sein? Ich frage mich das, weil die Fruchthöle ja noch da ist und nicht raus gekommen ist.
    -Wie sehr muss ich mich jetzt schonen und wie lange? Darf ich nur liegen oder einfach nur nicht schwer heben? Würde normale Bewegung das Risiko einer kompletten Fehlgeburt in diesem Fall erhöhen?

    Die Ärzte in der Klinik sagten nur, dass ich mich nicht übernehmen soll. Und , dass die 2. Fruchthöhle wahrscheinlich bis zum schluss einfach im Körper bleibt.
    Ich habe aber große Sorge, dass diese doch noch mit erneuten Blutungen abgeht und der Muttermund sich dann öffnet und ich das andere Kind mit verlieren könnte.
    Kann man überhaupt davon sprechen, dass die eine Zwillingsanlage abgegengen ist, wenn sie doch noch in der Gebärmutter darstellbar ist?

    Ich beanke mich für Ihre Hilfe und Einschätzung. Es ist für mich eine nicht ganz so leichte Situation und die Ärzte in der Klinik haben leider nicht sonderlich viel erklärt.

    Danke sehr!!!


  • Re: Starke Blutung- Zwillingsanlage

    Hallo,

    die Zwillingsanlage kann durchaus die Ursache dieses Verlaufs sein. Wenn jetzt keine weiteren Blutungen auftreten, besteht doch eine gute Chance auf Erhalt der Schwangerschaft. Bei Beschwerdefreiheit ist keine strenge Bettruhe notwendig, nur auf grössere, körperliche Belastung sollten Sie verzichten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar