• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zyklus und Kinderwunsch mit 44 Jahren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zyklus und Kinderwunsch mit 44 Jahren

    Sehr geehrter Herr Dr.Scheufele,

    ich hatte im 10/14 ein AS wegen einer FG. Muss vielleicht dazu sagen, dass ich bereits 2 Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren habe und 3 Sternenkinder.

    Seit der AS kommt mein Zyklus nicht mehr auf Trapp: schwache Blutungen, verkürzte Zyklen (damals 2. Zyklushälfte verkürzt). Habe bereits Himbeerblätter- und Frauenmanteltee und Pulsatilla-Globuli ausprobiert.

    Vor 3 Monaten habe ich auf Mönchspfeffer-Globuli (D6 3x tgl. 5) umgestellt. Der Zyklus hat sich nun verändert. Positiv: ich habe jedes Monat einen Eisprung und die 2. Zyklushälfte hat sich von ca. 10 auf 13-14 Tage verlängert. Negativ: der Eisprung findet bereits am 8/9. Zyklustag statt.

    Meine Fragen:
    1.) kann sich die Schleimhaut überhaupt genügend aufbauen, wenn der ES nun bereits am 8./9. Zyklustag stattfindet?
    2.) kann das Ei überhaupt in der kurzen Zeit reifen?
    3.) sollte ich Mönchspfeffer lieber wieder absetzen?
    4.) was sollte ich dann alternativ nehmen oder Pause machen? Ich möchte keine Hormone einnehmen!

    Vielen Dank im Voraus
    Winnie


  • Re: Zyklus und Kinderwunsch mit 44 Jahren

    Hallo,

    ich würde zur weiteren Anwendung von Mönchspfeffer raten. Der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wäre per Ultraschall zu überprüfen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar