• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Antibiotikum und Pille überschneiden sich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotikum und Pille überschneiden sich

    Guten Abend
    Ich muss aufgrund meiner Mandelentzündung und Ohrenentzünding das Medikament cefuroxim 500 mg nehmen ,wo ich jeden Tag eine Tablette morgens und eine abends nehme. Seid letzte Woche Dienstag bin ich in der Pillenpause und und müsste diese Woche Dienstag meine erste Tablette von meiner Pille wieder nehmen,jedoch muss ich cefuroxim noch am Mittwoch nehmen (danach wäre die Antibiotika Behandlung beendet). Mein Frauenarzt meinte,ich wäre aufgrund dieser eintägigen Überschneidung für den Rest meines Zyklusses überhaupt nicht mehr geschützt. Inwieweit stimmt das? Ich habe nämlich schon einen anderen Beitrag in diesem Forum gelesen,was recht ähnlich war,wo gesagt wurde,dass man nach 7 tägiger Einnahme wieder geschützt wäre. Oder ist mein Fall ein anderer,weil ich das Medikament in der Pillenpause genommen habe ?
    Falls man wirklich den ganzen Monat lang ungeschützt wäre,bei dieser Überschneidung,könnte man dann nicht theoretisch warten bis das Antibiotikum abgeschlossen wurde und dann den Blister neu anfangen,wo man dann (glaube ich) nur die ersten zwei Wochen nicht geschützt ist ?
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen
    Mit freundlichen Grüßen


  • Re: Antibiotikum und Pille überschneiden sich

    Hallo,

    sobald Sie nach Ende der antibiotischen Behandlung 7 Pillen in Folge eingenommen haben, besteht der Schutz wieder.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar