• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

NEHMT KEINE PILLEN MIT DROSPIRENON

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NEHMT KEINE PILLEN MIT DROSPIRENON

    Ich war 19 Jahre alt und war gerade mit meinem ersten Freund zusammengekommen - Thema Verhütung war mein Grund den Arzt aufzusuchen. Ich wurde weder gefragt, ob es in meiner Familie Thrombosefälle gibt, noch ob ich rauche, ob es ein Venen- oder Krampfaderleiden in meiner Familie gibt und es wurde auch kein Bluttest durchgeführt. Ich dachte mir der Arzt würde mich diesbzgl schon aufklären - ich war Neuling auf diesem Gebiet. Naja, falsch gedacht. Ich kam mit dem Anliegen, dass meine Haut etwas schlechter sei, ob es nicht eine Pille gäbe, die mir Abhilfe schaffen könnte zusätzlich zur Verhütung.Ohne Fragen bzgl Thrombose bzw Venenprobleme zu stellen kam der Arzt und legte mir die "harmlose" Pille Balancette hin (Schrieb im Mai 2014 ein neues Thema im Forum Gynäkologie und fragte nach Erfahrungen). Diese Pille enthält 3 mg Drospirenon (gleicher Wirkstoff wie Yaz z.B.), d.h. eine Pille bei der die Thromobsengefahr um einiges höher ausfällt, als bei Pillen der vorherigen Generation. Googelt Gruppe Drospirenongeschädigter für mehr zu diesem Thema.Ich bekam nach ca 2 Monaten Einnahmezeit einen Krampf im Unterschenkel, starke Schmerzen blieben danach, ich ging zuerst zum Hausarzt. Er vermutete Thrommobose, dies war Gott sei Dank nicht der Fall, aber nach einigen Arztbesuchen Diagnose: Kaputte Venenklappen im rechten Bein,Blutstau deshalb erweiterung der Stammvene am Unterschenkel, Stützstrümpfe täglich, bekomme auch kleinere Krampfadern an diesem Bein, Stripping Op
    In meiner Familie gibt es weder ein Thromboseleiden, noch Faktor 5 Leiden etc.
    Ich habe niemals geraucht und bin nicht übergewichtig! Die Pille nahm ich "nur" ca 3 Monate ein!


    Ich werde mein Leben lang daran leiden, Schmerzen im Bein, Stützstrümpfe, die letzen beiden Sommer waren der Horror, die Hitze macht es viel schlimmer, ständig im Hinterkopf "Steh nicht, sitz nicht so viel!" sogar morgens im Bad schaue ich auf mein Bein und sehe diese erweiterte Stelle, sie wird immer bleiben.

    Dies schreibt eine 21-jährige, die seit zwei Jahren (Mai 2014) seit der Einnahme der Pille mit Drospirenon für ca 3 Monate Venenprobleme hat. Keine Hautprobleme sind es wert, so eine Pille zu nehmen. Am Ende hat man ganz andere Probleme als Pickel.