• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eileiter- und gebärmutterentfernung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eileiter- und gebärmutterentfernung

    Guten Abend Herr Dr.Scheufele.
    Mir wurde am 14.3. also letzten Montag meine Gebärmutter mit beiden Eileitern entfernt, die Eierstöcke wurden belassen.

    Nun meine Frage: kann ich trotz allem noch einen Eisprung bekommen und auch Ausfluss?

    Ich hatte immer extremen Ausfluss der mich ziemlich wund machte!

    Vielen Dank und Grüsse


  • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

    Hallo,

    es kann weiterhin dazu kommen, der Verlauf bleibt abzuwarten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

      Und wielange dauert es ungefähr bis sich alles wieder normalisiert oder eingependelt hat?
      Grüsse

      Kommentar


      • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

        Zu grösseren, hormonellen Veränderungen sollte es nicht kommen, da ja die Eierstöcke belassen werden.

        Kommentar



        • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

          Das meinte ich nicht.
          Sie sagten doch der Verlauf wegen des Ausflusses bleibt abzuwarten.

          Deshalb meine Frage : wielange dauert es bis sich der Ausfluss wieder zeigt oder eben nicht?!

          Danke

          Kommentar


          • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

            Das ist hier leider nich vorhersehbar, da es eben zu keiner einschneidenden, hormonellen Veränderung kommt.

            Kommentar


            • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

              Guten Abend Herr Dr Scheufele.

              Woher kommt denn dieser extrem starke wundmachenden Ausfluss?
              Ich habe doch keinen Gebärmutterhals mehr in dem der Zervixschleim gebildet wird!
              Gebärmutter vollständig und Eileiter wurden mir doch entfernt!

              Vielen Dank für Ihre Antwort.

              Grüsse

              Kommentar



              • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                Es kann sich um einen lokalen Hormonmangel handeln, ein Präparat wie Gynoflor kann dann helfen.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                  Hallo Herr Dr Scheufele.

                  Welches Hormon kann das sein?
                  Oder evtl ist der östrogenspiegel zu hoch?
                  Da ich dies immer vor der mens und Eisprung bekommen habe?

                  Kommentar


                  • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                    Es wäre dann eher ein lokaler Östrogenmangel. Auch eine mögliche Infektion sollte ausgeschlossen werden, wenn das Problem bestehen bleibt.

                    Kommentar



                    • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                      Hallo Herr Dr Scheufele.

                      Kann man den lokalen östrogenmangel testen oder feststellen?
                      Gibt es denn noch etwas anderes ausser gynoflor?
                      Salbe ...?

                      Viele Grüsse

                      Kommentar


                      • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                        Die vaginale Untersuchung kann einen solchen Mangel zeigen, sicher gibt es auch Präparate in Salbenform wie z.B. OeKolp.

                        Kommentar


                        • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                          Hallo Hr Dr Scheufele.

                          Inwiefern kann man diesen Mangel sehen, also welche Anzeichen müssen vorliegen?
                          Kann auch bei so einem lokalen Mangel immer wieder eine pilzinfektion auftreten ?

                          Vielen Dank und Grüsse
                          Astrid Böning

                          Kommentar


                          • Re: Eileiter- und gebärmutterentfernung

                            Der Mangel ist am Zustand der Schleimhaut erkennbar. Gehäufte Infektionen sind dabei möglich.

                            Kommentar