• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

    Hallo liebes Onmeda Team!
    Vielleicht kann mir jemand helfen, mir geht es seit fast 2 Wochen nicht gut.

    Bereits seit ein paar Jahren habe ich rund um das Einsetzen der Periode starke Schmerzen. Mit ein paar Änderungen meines Lebensstils konnte ich diese zumindest reduzieren. - in schlimmen Fällen nehme ich Schmerzmittel.
    Nun war es erstmals im Nov 2015 so, dass ich eine Blutung um den Eisprung hatte und ab da auch fast bis zum Beginn der Periode heftige Krämpfe. Ich ging zu meiner Ärztin,jedoch war jede Untersuchung und auch der Abstrich o.B. Ich bin nebenbei erwähnt 29.
    Jetzt , seit ZT 12, habe ich starke Brustschmerzen. Zuerst war es ein Ziehen, Spannen & Stechen sowie eine leichte Schwellung beidseitig doch jetzt (bin heute ZT 22) habe ich schon seit 5 Tagen eher nur noch links diese Schmerzen. Die Brust ist hart und schmerzt seitlich. Der Schmerz strahlt sogar hoch zur Schulter, in die Achsel und den Arm. Ich habe an dieser Brust einen Knoten der bereits im Ultraschall als "nicht verdächtig" angesehen wurde. Aber viel mehr sagte man mir nicht. Nun mache ich mit Sorgen: Meine Tante hatte Brustkrebs (mütterlicherseits) und meine linke Brust ist auch größer als die rechte. Das war zwar schon immer so, wird aber in einschlägigen Foren, samt meiner Beschreibung, immer sofort als Krebs dargestellt. Ich habe jetzt ziemlich große Angst. Meine Gynäkologin ist wie immer ewig ausgebucht und ich schäme mich erneut um einen Termin zu betteln und Druck zu machen, da im November ja auch nichts herauskam ... Sollte ich direkt Montag zum Hausarzt und diesen um weitere Abklärung /Überweisung bitten oder erstmal bis Einsetzen der Periode warten und schauen ob es "nur" hormonell ist? Ich bekam auch schon eine Progesteron Salbe aber nach 4 Wochen cremen und keiner Besserung hörte ich auf. War das zu früh?

    Vielleicht kann mir jemand einen Ratschlag geben ich bin für alles dankbar!

    Viele liebe Grüße
    Marie


  • Re: Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

    Kleiner Nachtrag: Ich nehme seit ich 19 bin keine Pille mehr. Davor an dem 15. Lebensjahr.
    Durch heftige und schwere Migräne wurde mir jede hormonelle Verhütung quasi"untersagt".
    Ich taste meine Brüste regelmäßig ab. Der Knoten ist seit mind. 2,5 Jahren (da fing ich mit der Selbstkontrolle an) unverändert. Die Verhärtung jetzt links und die Schmerzen traten erstmalig so auf. Zudem kamen wieder starke Unterleibskrämpfe zum Eisprung, schlechte Haut, Verdauungsprob. Und Schmerzen in Beinen und Rücken. Schwanger bin ich nicht.

    Kommentar


    • Re: Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

      Hallo,

      ich gehe hier nicht von einem bösartigen Befund aus. Zur sicheren Abklärung können Ultraschall und Mammographie dienen, damit sind Sie dann absolut auf der sicheren Seite.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

        Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,

        zunächst vielen Dank für Ihre Antwort, und die Mühe, die Sie sich hier mit all den Fragen machen!

        Denken Sie auch wie meine Gynäkologin, dass dies "nur" hormonell bedingt sein könnte? Ist das dann normal, dass lediglich die linke und nicht auch die rechte Brust mit betroffen ist, bzw. in diesem Ausmaß? Liegt das lediglich an der Seitenungleichheit?

        Ich werde zur Sicherheit gleich am Mo einen Termin bei meiner Gyn ausmachen - dies dauert dann eh wieder Wochen, und zum Hausarzt gehen und ihn nach seiner Meinung bzgl. der Dringlichkeit fragen.

        Heute morgen fiel mir auf, dass beide Brüste, links wieder mehr als rechts, nach dem Aufstehen wahnsinnig schmerzen für 10-15 min. Allerdings habe ich auf keinen Fall große Brüste - ich habe nur nur B Körbchen.


        Noch einmal vielen Dank und ein schönes Wochenende,

        Marie

        Kommentar



        • Re: Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

          Sicher ist hier eine rein hormonelle Ursache durchaus möglich.

          Kommentar


          • Re: Schmerzen v.a. in linker Brust, Verhärtung und Knoten

            Lieber Herr Dr. Scheufele, liebe User.

            Ich möchte gerne berichten was bei der Mammasonographie herauskam.

            Es ist alles in Ordnung - keine Adenome, keine Zysten. Es handelt sich rein um hormonelle Schwankungen, wie Sie richtig vermutet hatten.

            Die Mastopathie, davon sprach der Arzt, kann durchaus also nur eine Brust (oder eine viel stärker als die andere) betreffen.

            Ich habe ein Progesterongel bekommen sowie einen Ernährungsplan, den ich ab dem Eisprung herum einhalten sollte. Wobei es wohl eher eine Sammlung von Tipps ist, was man vermeiden sollte und welche Alternativen es gibt.

            Ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre schnelle und beruhigende Antwort neulich - denn besonders bei einseitigen Veränderungen ist das Internet überschwemmt von eher negativen Aussichten.

            Vielleicht geht es auch anderen Frauen so: Geht auf jeden Fall zu einem Check, aber keine Panik - es muss nichts Bösartiges sein bloß weil es nicht beide Seiten betrifft!

            Viele Grüße und alles Liebe
            Marie

            Ps.: Die Dauer der Beschwerden von ZT 12 bis zum Beginn der Periode, und das relativ plötzlich, ist auch keine Seltenheit.

            Also ruhig bleiben und zur Untersuchung bevor man das Kopfkino startet liebe Leidensgenossinen (:

            Kommentar