• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erfahrungen mit Mirena?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Mirena?

    Da ich sehr starke Menstruationsschmerzen habe und über Silvester wegen dem sogar im Spital landete, überlege ich mir, ob ich mir die Mirena einsetzen lassen soll. Gemäss meiner Frauenärztin ist das das einzige, was mir noch helfen könnte, da ich sonst alles versucht habe um die Schmerzen zu verringern. Mittlerweile habe ich viel von Nebenwirkungen gehört, was mich unsicher gemacht hat. Könnt ihr mir weiterhelfen?


  • RE: Erfahrungen mit Mirena?


    Auf den folgenden Webseiten lässt sich einiges zu diesem Thema nachlesen: www.mirena.ch/club, http://two.guestbook.de/gb.cgi?gid=214430 oder auch bei www.med1.de (Forum Gynäkologie).
    Ich persönlich bin seit anderthalb Jahren MIRENA-Trägerin und sehr enttäuscht. Mein FA pries sie mir damals als optimale Methode an, um die Zwischenblutungen in den Griff zu bekommen, die mich belasteten. Ich nahm damals seit 13 Jahren die Pille und hatte auch schon eine Gebärmutterpolypenentfernung hinter mir. Leider habe ich nun unregelmäßige, verlängerte und mitunter auch verstärkte Blutungen. Ich würde die MIRENA nicht wieder wählen.

    Kommentar


    • RE: Erfahrungen mit Mirena?


      Hallo Bianca

      Danke für deinen Beitrag. Noch eine Frage, wie sieht es bei dir mit den Schmerzen während der Periode aus? Wenn sich das bessern würde, würde ich Nebenwirkungen evt. in Kauf nehmen....

      Kommentar


      • nur positiv


        Hallo Tara,

        ich ahbe die Mirena seit einme halben Jahr und bin dankbar das doch recht schmerzhafte Einlegen ertragen zu haben. Ich ahbe seither überhaupt keine Regel und damit auch keine Beschwerden mehr! Ab und an ist mal ein Tag eine kleine Schmierblutung...

        Wenn Du alles andere probiert hast (ich konnte die Schmerzen auch kaum noch in den Griff bekommen), ist es trotz des hohen Preises einen Versuch wert.

        Alles Gute,

        tiffy

        Kommentar



        • RE: nur positiv


          Hi Tiffy

          Endlich mal jemand der positive Erfahrungen gemacht hat! Langsam habe ich es wirklich mit der Angst zu tun bekommen....Hattest du für das Einlegen Schmerzmittel? Sonstige Nebenwirkungen hast du keine bekommen?

          Gruss,
          Tara

          Kommentar


          • RE: nur positiv


            Hallo,

            so ähnlich ging es mir auch als ich mich im Internet umgehört habe. Aber letztlich sind immer mehr Menschen in solchen Foren, die Probleme haben als die, bei denen alles ok ist.

            Natürlich kann es zu Komplikationen kommen, aber das kann es bei Pille und Co ja bekanntlich auch. Allerdings ist es hier natürlich auch eine Kostenfrage.

            Das Einlegen war ziemlcih schmerzhaft. Ich habe keine Kinder und bin wirklich sehr eng: das ist natürlich keine gute Voraussetzung. Nach dem ersten Schock (eine Assistentin hat mir "Händchen gehalten"), musste ich mich erstmal hinsetzen. Aber der Arzt hat mich eh erst nach Kontrolle des Blutdrucks gehen lassen. Der Abend war dann wie heftige Regelschmerzen (ist ja erstmal ein Fremdkörper). Naja, dank Wärmflashce und Müdigkeit konnte ich früh zu Bett. Am nächsten Tag war alles prima. Am 2.Tag habe ich langsam wieder mit Sport angefangen. Seither ist soweit Ruhe. Der Arzt meinte es könnte immer mal wieder eine leichte Blutung auftreten; aber zur Zeit habe ich nur ab und an eine kleine Schmeirblutung - und das kann meinetwegen auch so bleiben.

            Ansonsten ist alles ok und ich lebe genauso intensiv wie vorher - nur jetzt ohne Unterbrechnung durch die Menstruation.

            Wenn das wirklcih 5 Jahre so bleibt, werde ich dabei bleiben!

            Viel Glück!

            tiffy

            Kommentar


            • RE: nur positiv


              Das klingt wirklich nicht schlecht aber mittlerweile macht mir etwas anderes auch noch Sorgen...Ich habe das Gerücht gehört, dass Mirena die gleichen Hormone wie die Pille Cerazette enthält und mit der hatte ich nur starke Nebenwirkungen. Stimmt das überhaupt? Denn wenn das so ist kann ich Mirena wohl vergessen :-(

              Kommentar



              • RE: nur positiv


                keine Ahnung was in Gerazette drin ist. Mirena basiert auf dem sog. Gelbkörperhormon. Der Vorteil ist, dass es direkt dort ausgegeben wird, wo es benötigt wird. Ich glaube nicht, dass man das mit irgendeiner Pille vergleichen kann. Frag doch mal Deinen Doc.

                Kopf Hoch,

                tiffy

                Kommentar


                • RE: nur positiv


                  Werde ich machen, trotzdem danke!

                  Kommentar


                  • RE: Schmerzen während Periode


                    Hallo Tara - Schmerzen während der Periode habe ich in dem Sinne nicht. Allerdings habe ich häufiger mal solch ein Ziehen im Unterbauch und kann meine Periode auch nicht als solche identifizieren, weil ich ganz unregelmäßig unter Blutungen leide. Ich denke, dass es auch darauf ankommt, was frau gewöhnt ist - ich hatte früher arge Probleme mit der Menstruation (unregelmäßiger Zyklus, starke & schmerzhafte Blutungen), nahm dann aber viele Jahre lang die Pille und war alle genannten Probleme auf einen Schlag los, bis ich schließlich permanent Zwischenblutungen bekam. Mich belasten die Blutungen unter der Mirena vor allem deshalb, weil mein Arzt mir "versprach", dass ich mit dieser Verhütungsmethode meine Zwischenblutungen endlich loswürde (Du musst wissen, dass ich bereits mehrfach den Muttermund behandeln und auch Gebärmutterpolypen entfernen lassen hatte), tatsächlich aber das Gegenteil eingetreten ist. Außerdem fühle ich mich mit Mirena in hohem Maße unsicher, weil bei mir all die Dinge zum Tragen kommen, die in der Produktbroschüre zum Thema "mögliche Lageveränderung" aufgeführt sind. Vielleicht hätte ich die Informationen einfach nicht lesen sollen... Weitere Fragen beantworte ich Dir gern. Liebe Grüße, Bianca

                    Kommentar



                    • Cerazette & Mirena


                      Hallo Tara & Tiffy - Sorry, dass ich mich einmische.
                      Auf folgenden Webseiten kannst Du etwas zu den Inhaltsstoffen von oralen Kontrazeptiva nachlesen, Tara. Die Mirena enthält übrigens Levonorgestrel, das z. B. auch in der Minipille, die den Eisprung nicht unterdrückt, sowie in Dreistufenpillen wie Triquilar enthalten ist.
                      http://www.gyn.de/medikament/gestagene.php3;
                      http://www.gyn.de/medikament/ohe.php3

                      Kommentar


                      • RE: Schmerzen während Periode


                        Eine Frage habe ich noch....ich habe gehört, dass Mirena die gleichen Hormone wie die Pille Cerazette enthält. Mit dieser Pille hatte ich jedoch nur Probleme und starke Nebenwirkungen. Wenn das stimmt, kann ich Mirena gleich vergessen...Weisst du da vielleicht etwas darüber?

                        Liebe Grüsse

                        Kommentar


                        • RE: Cerazette & Mirena


                          Danke für die Hilfe Bianca! Werde mich gleich mal informieren....

                          Kommentar


                          • RE: Cerazette & Mirena


                            Levonorgestrel ist das Gelbkörperhormon (nur in der lat. Fachsprache eben). Das Hormon unterdrückt auch nicht den Eisprung, sondern verhindert die Einnistung des Eis in der Gebärmutter, weil es weniger von diesem Einnistungszeug gebildet wird (wie das hiess, habe ich leider vergessen). Aber das ist ja genau der Unterschied zur Standard-Pille, die den Eisprung wirklich unterdrückt.
                            Mein Arzt hat auch nie behauptet, dass ich keine Blutungen mehr haben würde. Er meinte, wenn es klappt, wird es aber erheblich weniger und schwächer. Mir war es vor allem wichtig die Schmerzen los zu werden... Aber ich bin froh, dass ich auch kaum noch Blutungen habe!

                            Gruß, tiffy

                            Kommentar


                            • RE: Cerazette & Mirena


                              Mir geht es auch hauptsächlich darum, die Schmerzen loszuwerden, denn so kann es einfach nicht weitergehen! Man hört und liest so viel Gutes und Schlechtes, ich weiss gar nicht wie ich mich nun entscheiden soll...

                              Kommentar