• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ringelröteln

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ringelröteln

    Hallo.

    Bin ich mit einem hohen normalen Rötelntiter (1:128) auch gegen Ringelröteln imun?
    Meine Tochter hat Ringelröteln und seit gestern ein sichtbaren Ausschlag.
    Da ich evtl schwanger bin bzw in den nächsten Tagen werde (lt. Berechnung) mache ich mir Sorgen.
    Was ist zu tun, wenn ich tatsächlich schwanger bin (werden sollte)??
    Gruß, Nicole


  • RE: Ringelröteln


    guten orgen Nicole99

    deine Frage ist berechtigt und die Antwort ist einfach:
    auch wenn die Namen eine Verwandschaft unter-
    stellen, haben Röteln und Ringelröteln vom Erreger
    her wenig gemein.
    Röteln werden durch das Rubivirus und Ringelröteln
    durch Parvoviren hervorgerufen.
    D.h. auch wenn du einen Antikörperstatus hast, der dich vor einer erneuten Rötelninfektion schützt, hat
    dies keinen Einfluß auf eine Infektionsmöglichkeit durch die erreger der Ringelröteln.

    Da eine frische Infektion durch die Parvoviren die Schwangerschaft negativ beeinflussen kann (Schädigung des Feten durch Hydropsbildung oder auch Absterben des Feten), solltest du möglichst umgehend eine serologische Untersuchung bei deinem Frauenarzt auf IgM und IgG-Antikörper durchführen lassen.
    Eine spezifische Therapie bei einer Ringelrötelninfek-
    tion gibt es nicht.
    Ich hoffe, Dir ein bischen geholfen zu haben.
    Viel Glück

    Kommentar


    • RE: Ringelröteln Nochmal


      Vielen Dank für die Antwort. Nun habe ich jedoch noch eine andere Frage.
      Ich habe gerade mit meinem Frauenarzt telefoniert. Dieser meinte eine Fruchtschädigung in solch einem frühen Stadium einer SS (wenn überhaupt!) sei sehr unwahrscheinlich!
      Sei es mit einer SS tatsächlich der Fall würde man dann den Titer bestimmen, jedoch nicht bevor eine SS sicher festgestellt wurde.
      Was kann man denn in dem Fall noch tun, sollte ich schwanger sein und eine frische Infektion haben?
      Würde man die SS dann besonders überwachen?
      Ich kann doch sowieso nur abwarten, oder sehe ich das falsch?
      Ist es sinnvoll jetzt den Titer bestimmen zu lassen, bevor ich genau weiß ob ich überhaupt schwanger bin oder überhaupt eine Infektion habe oder bekomme?
      Fragen über Fragen, ich mache mir wirklich große Sorgen und schlaflose Nächte...!

      Kommentar


      • RE: Ringelröteln Nochmal


        Hallo Nicole

        ich glaube, du machst dir zu viele Sorgen. Kläre doch zuerst einmal ab, ob du überhaupt schwanger bist. Frage, letzte Regel. Mach doch selbst mal einen
        Schwangerschaftstest.
        Du hast recht, solltest du eine Infektion haben, kannst du sonst nichts tun. Du mußt abwarten.
        Die Erkrankungsmöglichkeit des Feten ist ja zunächst nur eine theoretische Überlegung und sollte dich, ohne daß du weitere Fakten kennst, nicht weiter beunruhigen.

        Kommentar