• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Problem mit Blase und Schmerzen in der Scheide

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem mit Blase und Schmerzen in der Scheide

    Hallo,

    ich stelle die Frage wegen meiner Freundin. Sie hat seit ca. 7-8 Monaten Probleme mit ihrer Blase und Schmerzen an ihrer Scheide.

    Kurz über uns: Wir sind beide 23 Jahre alt. Und seit knapp 4 Jahren ein Paar. Ich bin ihr erster Geschlechtspartner.

    Meine Freundin hatte schon immer gewisse Probleme. Sie hat häufig Schmerzen beim Sex. Und sie hatte auch schon immer einen sehr häufigen Harndrang. Bis dahin wollte sie damit aber nie zu einem Arzt, weil es ihr peinlich war.
    Vor ca. 7-8 Monaten wurde dann alles um einiges Schlimmer. Sie kann nachts kaum noch schlafen, da sie ständig zur Toilette muss. Sex ist kaum noch möglich, da sie immer ein Brennen in der Vagina hat. Selbst das Abwischen brennt bei ihr. Das Problem wurde über diese Zeit immer mal besser und wieder schlechter.

    Sie ist wegen diesem Problem zunächst zu ihrem Gynäkologen gegangen. Er meinte es wäre eine Vaginose und verschrieb ihr verschiedene Zäfchen und Antibiotika.
    Es wurde nicht besser. Daher ging sie zu ihrem Hausarzt. Der Hausarzt meinte es ist eine Blasenentzündung und verschrieb (mehrfach verschiedene Antibiotika).

    Da es nie besser wurde ging sie zu verschiedenen Urologen.
    Dabei passierte immer das gleiche. Die Ärzte schickten ihren Urin ein. Manchmal wurden Bakterien gefunden, oft aber auch nicht. Und dann wurde Antibiotika verschrieben.
    (Insgesamt ca. 9 verschiedene Antibiotika und keine Besserung).

    Vor zwei Wochen hatte sie dann einen Termin in der Urologie an der Uniklinik.
    Dabei wurde diagnostiziert, dass sie eine Blasenentleerungsstörung hat.
    Also dass beim Pinkeln die Blase nicht komplett leer wird. Dadurch, dass die Blase nie ganz leer wird, hat sie immer einen Durck auf der Blase und bekommt sehr schnell Blasenentzündungen.
    Ihr wurde jetzt Tamsulosin verschrieben. (das soll sie die nächsten Monate über nehmen)

    Seit sie das Tamsulosin nimmt ist das ganze wieder etwas schlimmer geworden. Wir haben aber keine Ahnung ob es da einen Zusammenhang mit dem Medikament gibt oder ob es das "normale" auf und ab ist.

    Was meint ihr zu der Sache?
    Hat hier jemand ähnliche Erfahrung?

    Achja... ich habe im Internet gelesen, dass eine Blasenentleerungsstörung eine häufige Nebenerscheinung von MS ist. Das macht uns etwas Sorgen (Die Großmutter meiner Freundin hat ebenfalls MS). Wäre das wahrscheinlich oder denkt ihr eher, dass wir uns dazu keine Gedanken machen müssen?

  • Re: Problem mit Blase und Schmerzen in der Scheide

    Hallo,

    eine Verschlechterung sollte durch das Medikament nicht eintreten, die Uniklinik ist aber sicher eine gute Anlaufstelle zur weiteren Abklärung und Behandlung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar