• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fehlgeburt durch Medikamente ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fehlgeburt durch Medikamente ?

    Guten Abend,

    ich bin jetzt in der 22. SSW und gestern teilte mir mein Frauenarzt mit dass mein ungeborenes Kind nicht überleben wird. Das heißt es wird die nächsten Wochen absterben und muss "entfernt" werden..

    Ich habe mir das dann alles genau von meinem Frauenarzt erklären lassen und bin dann nachhause um das ganze erstmal zu verarbeiten. Seit gestern hatte ich dann auch einige Zeit zum nachdenken und hab auch das eine oder andere zum Thema gelesen..


    Kann man zu diesem Zeitpunkt auch auf einen opperativen Eingriff verzichten und das ganze auf "natürliche" Art und Weise lösen oder ist es dafür schon zu groß? Ich habe irgendwo im Internet auf verschiedenen Seiten gelesen dass man von seinem Frauenarzt Tabletten bekommen kann und durch diese eine Fehlgeburt ausgelöst wird....

    Ich wäre für jeden Rat dankbar...

    Vielen Dank schon mal

    LG Fähe

  • Re: Fehlgeburt durch Medikamente ?

    Hallo,

    man kann die Fehlgeburt hormonell einleiten, allerdings ist dann doch meist noch ein zusätzlicher Eingriff notwendig.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Fehlgeburt durch Medikamente ?

      Guten Abend,

      danke das hilft mir schon mal ein bisschen weiter. Ich habe allerdings gelesen dass diese Methode nur bis zur 7. SSW möglich ist, stimmt das ? Und wie genau muss ich mir sowas vorstellen ? Ich bekomme beim Arzt ein Medikament und dadurch wird die Fehlgeburt eingeleitet..?

      Kommentar


      • Re: Fehlgeburt durch Medikamente ?

        Richtig, es handelt sich um ein Medikament das Kontraktionen der Gebärmutter auslöst.

        Kommentar