• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nebenwirkungen Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nebenwirkungen Pille

    Hallo,

    seit drei Wochen nehme ich wieder die Pille (Belara). Zuvor hatte ich nach 6 Jahren Pilleneinnahme (3 verschiedene, zuletzt Belara), beschlossen, die Pille abzusetzen, um zu schauen, was von meinem Körper kommt und was tatsächlich Nebenwirkungen der Pille sind. Da ich oft starke Kopfschmerzen hatte, es mir sehr schlecht ging, wenn ich meine Periode bekam und ich eine vergrößerte Drüse in der Brust hatte, die schmerzte. Ein Jahr lang war ich pillenfrei und all die genannten Beschwerden verschwanden auch.
    Mir war es jetzt allerdings zu unsicher weiterhin auf die Einnahme der Pille zu verzichten und ich habe mir deshalb wieder die Belara verschreiben lassen.

    In den ersten Nächten der Einnahme hatte ich starkes Herzklopfen, der Puls war jedoch normal, es war so eine ganz leichte Panikattacke, hatte ich das Gefühl. Das hat sich dann nach ein paar Nächten allerdings wieder gelegt und tritt jetzt nur noch ganz selten auf.

    Kopfschmerzen habe ich mittlerweile auch wieder und meine Brust ist sehr schwer und schmerzt bei leichtem Druck.

    Zusätzlich fühle ich mich auch wieder etwas schlapper und lustloser.
    Und im Allgemeinen auch einfach nicht wirklich wohl bei der Einnahme von Hormonen. Etwas anderes bleibt nur leider nicht übrig.

    Ich frage mich, ob ich tatsächlich noch mal eine andere Pille ausprobieren sollte und wann das sinnvoll ist, nachdem sich der Körper ja noch auf die erneuten fremden Hormone einstellen muss.
    Ich hatte auch von anderen Pillen Nebenwirkunge (Minisiston: extreme Gewichtszunahme in kurzer Zeit, schlechtes Hautbild, Beeinflussung des Blutbildes; Novial: Lactoseintoleranz, starke depressive Verstimmungen; Petibelle: sehr niedriger Blutdruck, einmal bin ich sogar ohnmächtig geworden davon).
    Daher überlege ich nun, wie sinnvoll es ist, überhaupt noch einmal die Pille zu wechseln, wenn dann nur wieder andere Nebenwirkungen auf mich warten.
    Alle anderen hormonellen Verhütungsmittel sprechen mich absolut nicht an und mit nicht-hormonellen Methoden würde ich mich, glaube ich, nicht sicher genug fühlen (bei einer Bekannten ist z.B. die Kupferspirale herausgefallen und sie wurde dadurch schwanger).

    Haben Sie einen Rat für mich? Einen Termin beim Gynäkologen habe ich erst in drei Wochen.

    Vielen Dank und viele Grüße

  • Re: Nebenwirkungen Pille

    Hallo,

    ich würde hier doch am Ehesten zu hormonfreier Verhütung raten, eine Alternative könnte z.B. Gynefix sein.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar