• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Schwangerschaft

    Hallo Community

    ich weiß nicht wo ich anfangen soll... vielleicht erstmal, dass ich oft grundlos Angst habe, schwanger zu sein (Ich bin noch "relativ" jung, frühe 20er, daher wäre das für mich auch zu früh => psychischer Faktor, sehr belastend).
    Schon mal eine Entschuldigung für den langen Text

    Ich hatte bis jetzt seit 4 Jahren einmal die Pille vergessen, gehe damit seit dem "Vorfall" noch sorgfältiger um und passe umso mehr auf, dass ich die Pille bloß nicht vergesse.

    Nun, was ist mein wirkliches Problem. Ich habe im Dezember eine Infektion gehabt, die mit einem Antibiotika behandelt werden musste. Ich weiß genau, dass die Wirkung der Pille beeinträchtigt wird, hatte aber "ungeschützten" GV in dieser Zeit (worüber ich sehr verärgert bin). Der Grund für die "" ist, dass mein Freund nicht ejakulierte (da bin ich mir sehr sicher, da ich nach geschätzten 2-3 Minuten stopp gesagt habe und wir oral weitergemacht haben, wobei er erst nach einer Zeit ejakulierte). Ob Lusttropfen währenddessen, sag ich mal, "reingeraten" sind, kann ich nicht sagen, denke aber eher, dass es unwahrscheinlich war.
    Das war geschätzt Anfang der zweiten Pillenwoche, wenn ich mich nicht irre.

    Seit diesem Zeitpunkt hatte ich mit meinem Freund nur noch 2 mal geschützten (Kondom) GV.
    Meine Periode habe ich indirekt am Sonntag bekommen (Sonntag kriege ich sie immer während der Pillenpause), dennoch war es nicht so wie immer. Am ersten Tag, also Sonntag, hatte ich eine Art Schmierblutung. Über Nacht auf Montag wurde es dann (vom Ausfluss) zu einer Periode, die ich so kenne und immer habe. Doch diesmal hatte ich keine Schmerzen, welche ich sonst immer habe, die vor allem in den ersten beiden Tagen richtig schlimm sind.

    Mein Fehler ist, dass ich natürlich sofort Doktor Google frage und sowas wie: "Statt Periode Schmierblutung= Schwanger" finde. Ebenso habe ich nach Anzeichen gesucht, welche ich aber bis jetzt nicht an mir bemerkt habe. Sobald ich aber meinen Bauch anschaue, dass Gefühl habe doch schwanger zu sein. (Ich denke immer, dass ich am Bauch, unten rum, dicker geworden bin. Dann erinnere ich mich aber wieder, dass ich vor Monaten den selben Bauch hatte(Umfang)). Vor allem ist diese Tatsachen, dass mein Bauch dicker geworden ist auch absurd. Er wird nicht innerhalb von einem Monat größer, worauf ich theoretisch schließen müsste, dass ich schon länger Schwanger sei oder einfach nur zugenommen habe. Aber irgendwann müssen doch Anzeichen auftauchen, welche ich allesamt nicht habe.

    Kann die Periode durch das Antibiotika auf irgendeine Art und Weise, in meinem Fall, "angenehmer" werden (->gar keine Schmerzen, wie sonst; "Ausflussart" verändern bzw. indirekt die Periode um 1 Tag verschieben)?
    Könnte eine Schwangerschaft doch zustande gekommen sein?
    Kann diese Angst dazu führen, dieses "Schwanger sein"- Gefühl ständig zu haben?
    Dann eine Frage an Frauen: Kennen hier welche dieses Gefühl bzw. diese Angst? Es kommt mir vor, als würde ich einfach nur mega übertreiben...

    Bin ich hier die Einzige, die das Gefühl hat, dass die Pille eigentlich alles verschlimmert? Man bekommt die "Periode", weiß aber nicht, ob man trotzdem schwanger ist. Also ein Sicherheitsgefühl gibt sie mir irgendwie nicht...

    ich bedanke mich bei Allen, die den langen Text gelesen haben und hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen und mich beruhigen.

    mit freundlichen Grüßen
    Caitlis

  • Re: Angst vor Schwangerschaft

    Hallo,

    ich gehe im geschilderten Fall wirklich nicht von einer Schwangerschaft aus. Ein handelsüblicher Test kann Sie zusätzlich beruhigen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar