• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hashimoto/Östrogenmangel? +40kg

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hashimoto/Östrogenmangel? +40kg

    ich bin 24 Jahre alt und bin eigentlich ein sehr sportlicher Mensch. Letztes Frühjahr hatte ich weniger Zeit für Sport, hatte extrem viel Stress (80-90 h Woche), begann die Pille zu nehmen und hörte auf zu rauchen. Ich nahm daraufhin innerhalb von zwei Monaten 35kg zu, hatte Wassereinlagerungen, Venenentzündungen, Scheideninfektionen, extreme Müdigkeit, Verstopfungen, Blut im Stuhl, Hemoriden, Gelenksschmerzen, Zahnfleischbluten, Bartwuchs und so weiter... Ich dachte die Pille sei schuld und nach vier Monaten setzte ich sie ab und bekam eine Kupferspirale eingesetzt, seit damals blute ich täglich (Anfang Juli). Nachdem nur meine Venen besser wurden habe ich meine Schilddrüse untersuchen lassen und hatte einen TSH wert von 94, woraufhin ich ins Spital gebracht wurde und seit jeher mit Eutyrox behandelt werde, da sie Hashimoto diagnostiziert haben. Mit den 100mg Tabletten bin ich nach drei Monaten wieder bei einem normalen TSH Wert. Jedoch habe ich kein gramm abgenommen, habe extreme Gelnksschmerzen, blute noch immer aus der Scheide, mein Zahnfleisch ist eine Katastrophe, alle paar Tage hab ich leichtes Fieber und Kopfschmerzen und meine Psyche leidet stark. Könnte es ein Östrogenmangel noch dazu sein? Ich weiß nicht mehr weiter. Wie wird si etwas getestet? Muss ich einen speziellwn Test veranlassen, da ich ein Schilddrüsenproblem habe?

    lg 11feichv


  • Re: Hashimoto/Östrogenmangel? +40kg

    Hallo,

    man sollte hier die Hormonwerte aus dem Blut bestimmen und den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut per Ultraschall kontrollieren. Um die Blutung zu stillen käme dann der kurzzeitige Einsatz eines Hormonpräparates in Frage.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar