• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Infektion, Aufbau Gebarmutterschleimhaut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Infektion, Aufbau Gebarmutterschleimhaut

    Hallo,

    ich habe folgende Frage und bin etwas verunsichert.....

    Letzten Donnerstag 14.1. habe ich mich wegen stärker Bauchschmerzen bei meinem Frauenarzt vorgestellt. Zuvor hatte ich einige Tage schon starke Rückenschmerzen im Lws-Bereich beidseitig, dann zusätzlich ein Ziehen im Bauchraum, ähnlich Menstruationsbeschwerden und schließlich stärkere Schmerzen im Bauchraum in Kombination mit einer hellroten Blutung am 17. ZT (14.1.). Normalerweise habe ich einen 25-Tage-Zyklus. An Zyklustag 10 (7.1.) hatten wir Gv, mit Kondom verhütet. Ein Anwendungsfelder ist uns zumindest nicht aufgefallen ;-)

    Der Frauenarzt stellte am 14.1. per Schnelltest eine Infektion in der Scheide fest, per Ultraschall eine 13 mm aufgebaute Schleimhaut. Es wurde ein Bakterienabstrich veranlasst, ein Differentialblutbild, sowie ein SS-Test im Blut.

    Mir wurde sofort Doxycyclin 200 verschrieben, welches ich nun seit 5 Tagen einnehme. Die Blutung war nach einem Tag der Einnahme (ich hatte sie also einen Tag) vorbei. Die Bauchschmerzen waren nach 3 Tagen Antibiotikaeinnahme schon deutlich besser und sind heute weg.

    Heute lagen alle Ergebnisse vor. Der Arzt selbst war jedoch leider nicht zu sprechen. Ich bin nun verunsichert und habe ein paar Fragen....

    Ergebnisse:
    Laut Blutbild nicht schwanger, Differentialblutbild ok
    Streptokokken-Infektion positiv

    Ich soll das Antibiotika absetzen und dafür für 6 Tage lediglich Vaginaltabletten Fluomizin nehmen.

    Meine Fragen:
    1. Das hilft doch nicht gegen einen bakteriellen Infekt mit Schmerzen, die ich noch bis vor 2 Tagen hatte, sollte nicht nur die Scheide, sondern auch die Gebärmutter betroffen sein?
    2. Dass die Gebärmutter betroffen war/ ist, ist doch an der aufgebauten Schleimhaut zu erkennen, oder?
    3. Ist eine Schwangerschaft doch nicht auszuschließen, weil ggf. Im Blut 7 Tage nach Gv noch nichts nachzuweisen war und die Schleimhaut ist deshalb so stark aufgebaut?
    4. Antibiotika doch lieber zusätzlich zu Fluomizin weiternehmen?

    Da der Arzt erst übermorgen wieder in der Praxis erreichbar ist und mir die Helferin nicht wirklich mehr sagen kann, hoffe ich hier auf eine schnelle Antwort.....
    Vielen Dank dafür vorab ;-)

  • Re: Infektion, Aufbau Gebarmutterschleimhaut

    Hallo,

    ich halte die empfohlene Behandlung hier für das richtige Vorgehen, von einer Schwangerschaft gehe ich nicht aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar