• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

dauerblutungen und anämie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dauerblutungen und anämie

    hallo erstmal..ich bin ziemlich am ende derzeit..warum möchte ich hier erzählen.es fing alles im August 2015 an..hatte bis dahin immer regelmäßig meine Periode..dann aufeinmal wurden die Abstände kürzer es trat einmal die woche für einen tag eine blutung auf.erst dachte ich mir nichts dabei..dachte nu komm ich in die wechseljahre.dann wurden die Abstände immer kürzer..bis ich dann ende nov schwallartige blutungen bekam mit richtig großen klumpen.dachte ich würde ein kind gebären..wahnsinn.danach gingen die Blutungen fast gar nimmer weg bis auf mal 1 Tag oder so.dann dauernd blasenentzündungen und heftige nierenschmerzen...bekam antibiitika..da gings etwas.blutungen hörten aber nicht auf.letzten sonntag dann der Zusammenbruch beim spazieren gehn.bekam heftig hohen puls und atemnot.ab ins Krankenhaus.doet wurde eine blutarmut festgestellt.wert 9,5 hp.Dienstag zum fa die nur mit Mühe Ultraschall machen konnte wegen der blutung.man konnte nur kleine Kügelchen erkennen mehr nicht.sie sagte ich muss zur Ausschabung wegen klimakzerischen dauerblutungen und Verdacht auf myome.nun soll ich Dienstag in die tagesklinik aber ich fühle mich so schlecht..habe Kopfschmerzen Schwindel extreme Schwäche frIere leicht dann wieder hitze im ganzen Körper wie bei fieber.hab auch kaum hunger und habe Verstopfung.nieren tun mir weh.nehme eisentabletten fero sanol.ich bin 47 jahre alt..und ich hab ne heidenangst.habe angst das es auch krebs sein könnte.ich liege den ganzen tag im bett..trau mich kaum raus.heure dachtw ich noch juhu kein blut...aber Pustekuchen..war eBen auf Toilette und musste fest drücken wegen der Verstopfung und schwupps kam wieder blut....man man man.ich bin verzweifelt

  • Re: dauerblutungen und anämie

    Hallo,

    in erster Linie ist hier von einer hormonellen Ursache auszugehen, die Ausschabung ist dabei die einzige Lösung, die so schnell wie möglich durchgeführt werden sollte.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar