• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille danach Pedina am 13. Zyklustag

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille danach Pedina am 13. Zyklustag

    Hallo, hatte am 13. Zyklustag Sex mit Kondom (alleiniges Verhütungsmittel) welches gerissen ist. Uns ist es vor dem Samenerguss aufgefallen also er ist nicht in mir gekommen. Hab daraufhin ca. 1 Stunde später die Pille danach (Pedina), welche ich von der Dienstapotheke bekommen hab, genommen weil ja ein "Lusttropfen" auch Sperma enthalten kann und ich in der sehr fruchtbaren Phase war. Natürlich mach ich mir jetzt trotzdem Sorgen weil man im Internet liest dass die Pedina so kurz vor bzw. während des Eisprungs nicht mehr hilft (durchschnittliche Zyklusdauer 28 Tage), ich wusste auch nicht dass es noch eine andere gibt die wohl besser geeignet gewesen wäre, mir ist diese in der Apotheke gegeben worden. Am nächsten Tag hab ich bemerkt dass der vordere abgerissene Teil des Kondoms einen Tag lang in mir drin war. Mir macht jetzt der Lusttropfen und die nicht wirkende Pille danach während der Eisprungzeit sorgen und wollte gerne um medizinischen Rat fragen wie hoch die Chancen einer Schwangerschaft stehen?


  • Re: Pille danach Pedina am 13. Zyklustag

    Pidana meinte ich natürlich

    Kommentar


    • Re: Pille danach Pedina am 13. Zyklustag

      Hallo,

      Sie können in diesem Fall ein Schwangerschaftsrisiko wirklich recht sicher ausschliessen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Pille danach Pedina am 13. Zyklustag

        2 Tage nach PiDaNa Einnahme hab ich ein leichtes Ziehen im Unterbauch und schmerzende Brüste bei Berührung bekommen wie sonst vor der Periode welches bis jetzt (5. Tag nach Einnahme) noch vorhanden ist. Können das Nebenwirkungen der Pille danach sein auch wenn diese nicht gleich aufgetreten sind?

        Kommentar



        • Re: Pille danach Pedina am 13. Zyklustag

          Ja, das sind Nebenwirkungen der "Pille danach".

          Kommentar