• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Menstruationsschmerz+Methergin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Menstruationsschmerz+Methergin

    Ich 41 habe vor ca. 5 Jahren die Pille abgesetzt und mit Spirale verhütet (multiload) wegen sehr starker Regelschmerzen wurde mir diese vor ca. 1 Jahr wieder entfernt, die Schmerzen blieben leider während der Regel und werden immer schlimmer ich habe sehr starken Blutverlust und sehr starke Schmerzen, sowie Kreislaufprobleme. Die Pille möchte ich nicht wieder nehmen da ich sehr starke Libidoprobleme (kein Verlangen nach Sex) hatte.Diverse Schmerzmittel wie Buscopan, Ibuprofen und Naproxen helfen leider nicht mehr. Meine Ärztin hat mir jetzt Methergin Dragees verschrieben aber ich habe etwas Angst vor diesen Tabletten, im Beipackzettel steht etwas von Gebärmutterkontraktion und Blutungen nach Fehlgeburt usw. Die einzige Geburt die ich hatte liegt 22 Jahre zurück und ich weiß nicht recht was das alles bedeuten soll.
    Hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament und ist es wirklich zur Schmerzstillung während der Regelblutung geeignet.
    Ich würde mich neben Erfahrungsberichten von betroffenen Frauen auch sehr über eine Fachärztliche Antwort zu diesem Problem freuen.
    Danke M.


  • RE: Menstruationsschmerz+Methergin


    Hallo!

    Methergin (Methylergometrin) ist ein Medikament, daß die Gebärmutter kontrahiert. Ich kenne es nur aus der Geburtshilfe zur Blutungsprophylaxe, bei verstärkter Blutung nach der Geburt, bei mangelnder Rückbildung der Gebärmutter etc. Methergin ist definitiv KEIN Schmerzmittel, im Gegenteil, es bewirkt Unterbauchschmerzen durch die Kontraktion der Gebärmutter. Vielleicht ist es Ihnen wegen dem starken Blutverlust verschrieben worden??? Ich kann leider nicht sagen, ob das üblich ist. Sprechen Sie am besten nochmal mit Ihrer Frauenärztin. Mit freundlichen Grüßen, M. Lang (Hebamme)

    Kommentar


    • RE: Menstruationsschmerz+Methergin


      Danke für die Antwort, ich habe immer sehr viel Blutverlust bei der Menstruation. Aber ich werde nochmal einen anderen Arzt konsultieren.
      Nochmals Danke für die Antwort.
      M.

      Kommentar


      • RE: Menstruationsschmerz+Methergin


        hallo maria 1
        ich hatte dieses problem mit der starken und schmerzhaften regalblutung auch die selben medikamente halfen bei mir auch nicht so richtig habe dann vom frauen arzt mal meine hormonwerte überprüfen lassen die unlust auf sex mit meinen mann kam alleine schon daher das ich mehr mänliche hormone hatte wie weibliche wir hatten es dammals mal mit einer hormantherapie für wechseljahre ausprobiert keine angst ich war erst knapp 30aber ich muss dir sagen mir hat es etwas geholfen die regelblutung im griff zu bekommen nun nehem ich wieder die pille ( Valette )habe drei kinder und bin sterilliesiert nehme sie nun als Medikament es hilft villeicht solltes du auch mal deine hormonwerte über prüfen lassen oder es einfach mal mit der wechseljahrs pille versuchen sie hat haubtsächlich weibliche hormone viel erfolg dabei soll nur mal ein vorschlag von mir sein spreche doch dein doc mal darauf an. gruß ria

        Kommentar