• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

singuläre Nabelschnurarterie (SUA)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • singuläre Nabelschnurarterie (SUA)

    Hallo,

    ich (27) bin zum 2. Mal schwanger und befinde mich in der 29. SSW. Von Anfang an verlief meine Schwangerschaft gut und ohne irgendwelche Auffälligkeiten, bis meine Frauenärztin gestern bei der normalen US-Untersuchung feststellte, daß ich statt normal 2 Nabelschnurarterien nur eine besitze (durch diese Arterien, werden vom Kind das "verbrauchte" Blut und sämtliche Abfallstoffe an den Kreislauf der Mutter zurückgegeben). Diese Anomalie ist lt. Aussage meiner Ärztin wohl eine Laune der Natur, die bei ca. 0,2% der Schwangerschaften auftritt. Für ca. 60% der betroffenen Kinder hat dies wohl keine weiteren Auswirkungen, bei den anderen 40% wird es jedoch in Verbindung gebracht mit Chromosomenanomalien, angeborenen Fehlbildungen, genetischen Syndromen, Herz- und Nierenfehlern usw. Meine Ärztin gab mir eine Überweisung zu einem Ihrer Kollegen, welcher morgen einen Doppler-US macht.
    Obwohl sie mich erst mal zu beruhigen versuchte und mir sagte, daß sie sich fast (!) sicher ist, daß mein Kind zu den 60% gehört, die keinen Schaden davon tragen, brach für mich gestern eine Welt zusammen, Ich kann kaum noch klar denken und hatte noch nie solche Angst vor der Zukunft. Mir schwirren 1000 unbeantwortete Fragen im Kopf herum. Außerdem bin ich total verunsichert, weil ich weder in Büchern, noch in Zeitschriften etwas über die Singuläre Nabelschnurarterie finden kann. Auch im Internet gibt es nur ganz wenige Beiträge darüber und diese sind auch nur aus irgendwelchen ärztl. Studien, die der Laie kaum zu verstehen vermag.

    Nun meine Fragen: Wer hat schon mal von der singulären Nabelschnurarterie gehört oder ist selbst schwanger und davon betroffen. Wer weiß, was das für mein Kind bedeutet - momentan, wo es noch in meinem Bauch ist und später, wenn es auf der Welt ist? Reicht der Doppler-US, um weitere Fehlbildungen auszuschließen, oder sollte ich, um mir Gewißheit zu verschaffen, weitere pränatale Untersuchungen in Anspruch nehmen - und wenn ja welche.
    Hätte man das alles nich schon bei früheren US-Untersuchungen feststellen können?

    Ich hoffe, es gibt da draußen irgend jemanden, der mir etwas genaues sagen kann, ich weiß im Moment nämlich weder ein noch aus und fühle mich ziemlich allein gelassen mit meinem Problem! DANKE!


  • RE: singuläre Nabelschnurarterie (SUA)


    Hallo,
    mir geht es genauso wie Dir. Ich bin 28 und zum 1. Mal schwanger in der 22. Woche. Bei meinem Baby ist heute die singuläre Nabelschnurarterie diagnostiziert worden. Ich bin echt verzweifelt.
    Hast Du schon eine fachliche Antwort erhalten?

    Viele Grüße von der Jenny

    Kommentar


    • RE: singuläre Nabelschnurarterie (SUA)


      Hallo!

      Mir geht es ganz genauso wie Dir.
      Ich bin 25, das zweite mal schwanger, in der 26.SSW und bei mir wurde auch eine SUA festgestellt. Das war vor ca. einer Woche. Seitdem tippe ich mir die Finger im Internet wund, nach Infos darüber. Ich habe auch schon in Foren gepostet, aber keine Antworten. Ich war bei der Feindiagnostic und man konnte nichts unnormales feststellen. Aber trotzdem geistern soviele Fragen durch den Kopf und zum nächsten FA-Termin sind es noch 3 Wochen. Es würde mich echt freuen, wennDu Dich mal meldest.
      Danke.

      Kommentar