• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sterilisation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sterilisation

    Hallo, wer hat Erfahrung mit einer Sterilisation?
    Ich bin 32 Jahre und hab einen 9 jährigen Sohn.
    Mittlerweile bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, daß ich keine Kinder mehr will. Weiß jemand, wie sich eine solche Operation auf den Hormonhaushalt auswirkt? Ich mach mir ein bisschen Sorgen, ob ich mich nicht doch "veränder" danach.


  • RE: Sterilisation


    hallo!
    bei einer frau ist eine sterilisation sehr aufwendig. es gibt ein gesetzlich mindestalter, wobei ich nicht weiß wie alt man in deutschland sein muß, zudem braucht man leider als verheiratete frau die unterschrift bzw. genehmigung des ehemannes. außerdem ist das sehr kostenintensiv. ich glaube nicht, dass man sich sehr verändert, nur eine regel wirst du dann keine mehr haben!
    überleg dir andere alternative möglichkeiten wie z.B. eine spirale!
    viel glück bei deiner entscheidung!

    Kommentar


    • RE: Sterilisation


      also laut http://www.netdoktor.at/sex_partners...rilisation.htm

      "Die Hormonproduktion, der Sexualtrieb und der Menstruationszyklus sind vom Eingriff absolut nicht betroffen und bleiben nach der Sterilisation völlig unverändert."


      Kommentar


      • RE: Sterilisation


        Der Hormonhaushalt ändert sich nicht. Die Menstriuation bleibt gleich regelmässig oder unregelmässig wie vorher, ausser sie hätten vorher die Pille genommen. Gelegentlich sind die Schmerzen während der Menstruation danach etwas stärker.

        Kommentar



        • RE: Sterilisation


          Hallo Doro,

          ich hatte mich mit 33 Jahren sterilisieren lassen und 5 Jahre später einen neuen Mann kennengelernt. Mit ihm bin ich in der Zwischenzeit verheiratet und habe in einer großen Bauch.-OP die Steri rückgängig gemacht da wir uns ein gemeinsames Baby wünschen. Diesen Eingriff mußten wir selber bezahlen; eine Steri wird von der KK übernommen. jedoch würde ich nie wieder jemanden zu einer Steri raten; und wenn dann überlege dir ob du die Eileiter eventuell nur clipsen läßt. Besser ist es du nimmst die Spirale oder die 3-Monatsspritze bevor du dich zu einer Steri entschließt. Es kann u.U. nie wieder rückgängig gemacht werden.
          Wir haben eine eigene HP zu unserer Geschichte gemacht und wenn du Lust hast schau ganz einfach mal rein. www.conny-ralf.de

          LG Conny und Ralf

          Kommentar


          • RE: Sterilisation


            Ich wurde im September 2001 sterilisiert. Es war eine ambulante OP mogens um 9:00 und um 15:00 Uhr konnte ich nach Hause gehen. Ich bauchte keine Unterschrift meines Ehemannes, alle KOsten wurden von der Krankenkasse getragen. Vorher habe ich mit der Pille verhütet, deshalb hat sich mein Hormonhaushalt schon etwas verändert. Natürlich habe ich weiterhin Menstruationsblutungen, denn meine Gebärmutter habe ich noch, bei mir wurden die Eileiter "verklebt".

            Kommentar