• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Agnus castus in der Stillzeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Agnus castus in der Stillzeit

    In der Hoffnung, meine hormonell bedingten Beschwerden wie Haarausfall, Schweißausbrüche, Herzrasen, Blutdruckanstieg (obwohl ich normalerweise immer sehr niedrigen habe), Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Antriebslosigkeit ect., die mit hoher Wahrscheinlichkeit am Stillen liegen(stille Tandem und habe natürlich auch Stress und Schlafmangel), etwas abzufangen, erwäge ich ein Mönchspfefferpräparat bzw. evt. auch eine homöopathische Zubereitung von Vitex Agnus Castus zu probieren.

    Nun ist meine Frage, ob dadurch die mit dem Stillen verbundene (wirklich angenehme) Amenorrhoe beeinträchtig wird?

    Ist es auch eine Frag der Dosierung?

    Oder können Sie mir etwas anderes empfehlen, das von den Indikationen treffender ist?

    Mit freundlichen Grüßen
    Andrea


  • RE: Agnus castus in der Stillzeit


    Die Amenorrhoe wird kaum beeinflusst. Es kann aber auch so vorkommen, dass die Menstruation während der Stillzeit wieder einsetzt. Die Symptome, die sie erwähnen, sind sehr wahrscheinlich Hormonmangelsymptome. Hormone beeinflussen leider die Milchleistung und daher sind die meisten Frauen einer Ersatzbehandlung gegenüber kritisch. Falls sie ein pflnzliches Präparat einsezten möchten, so würde ich ihnen zu einem Cimicifuga racemosa-Präparat raten, welches auch nach der Menopause einige Beschwerden lindert.

    Kommentar