• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Adrenogenitales Syndrom

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adrenogenitales Syndrom

    Wer ist Arzt und kennt sich fachübergreifend aus?
    Ich 41 Jahre ,weiblich ,litt 20 Jahre an Hypertonie.Ursache:Nebennierenrinden-Adenom.Entfernt nach 4 Fehlgebuten und einer Zwillingsschwangerschaft (28.Woche Präklampsie) in der Uni-Klinik Düsseldorf.Ich versuche seit 1998 noch 1mal schwanger zu werden.Aber ausser Regel -und Hormonstörungen ,nichts.Seit 11/2001 in Behandlung einer Kinderwunsch-Klinik.Starke Hormongaben ,die lediglich 1 reifes Follikel erzeugt haben.Bei Durchsicht alter Arztunterlagen ,fiel mir den Hinweis des Chirurgen in Düsseldorf auf,der um weitere Diagnostik bat (Adrenogenitales Syndrom).Ich habe mich dazu im Netz informiert und vermute einen Zusammenhang zu meinen immensen,seit 4 Jahren auftretenden Hormonstörungen (Viel zu hoher Testosterongehalt).Behandlungsversuch mit Cortison ( Dexamethasol) bisher erfolglos.Wer kann mit Infos zu tatsächlichen Zusammenhängen und Behandlungsmöglichkeiten geben?Trotz meines hohen Alters ist der Kinderwunsch noch immer aktuell.

  • RE: Adrenogenitales Syndrom


    Es gibt verschiedene Ursachen für erhöhten Testosteronspiegel. Auf der einen Seite kann es Nebennierenrindenbedingt sein, andererseits kann das Hormon auch im Eierstock produziert werden. Diese Form ist nicht durch Cortison zu beheben. Wie nun die genaue Hormonsituation bei ihnen ist, können ihnen die Aerzte in der Kinderwunschklinik sicher angeben und sie auch über die Möglichkeiten informieren. Da sollten sie ja am richtigen Ort sein.

    Kommentar