• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht darauf?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht darauf?

    Inwieweit ist die Frau nach stattgehabtem Geschlechtsverkehr dem Mann auskunftspflichtig betreffs eine eventuelle eingetretenen Schwangerschaft?
    Hat der Mann (potentielle Zeuger) ein Recht darauf, dass die Frau einen Schwangerschaftstest durchfuehrt wenn die Moeglichkeit einer Schwangerschaft besteht?
    Gibt's diesbezueglich Paragraphen oder gar Urteile?

    Situation ist folgende:
    Geschlechtsverkehr mit abgerutschtem Kondom (Geschlechtsverkehr von beiden Seiten freiwillig!) - zum 'guten' Zeitpunkt (also hohe Chance auf Schwangerschaft).
    'Pille danach' (von Frau vorgeschlagen) ... es ist jedoch nicht deutlich, ob die Pille danach komplett oder teilweise nicht eingenommen wurde. (Geraeusche von in's Waschbecken fallenden kleinen Gegenstaenden wurden zumindest bei der zweiten Pillendosis gehoert.)
    'Beziehung' beendet.
    Frau wohnt weit weg.

    Frau informiert Mann nicht, ob ihre monatliche Regelblutung in der Zwischenzeit eingetreten ist. (Davon abgesehen ist das natuerlich nur ein Indiz, der Mann kann hier nichts nachpruefen, die Frau kann alles behaupten.) Darf sie diese Auskunft verweigern? (Hat der Mann ein Recht auf Information? Schliesslich sind beide freiwillig beteiligt gewesen)

    Kann/darf der Mann einen gynaekologischen/(fach)aerztlichen Schwangerschaftstest fordern? (Denn nur dieser wuerde eine Schwangerschaft mit hinreichender Genauigkeit ausschliessen koennen. Oder auch bestaetigen - fuer den Fall zukuenftiger Leistungsforderungen durch die Frau.)

    Zugegeben alles ein wenig abstrakt. Aber eine widerliche Situation fuer den Mann (der sich Sorgen macht, um ihre, um seine, um aller beider (und ggf. noch mehr Personen) Zukunft).

    Herzlichen Dank fuer jeden Hinweis.
    Seb



  • RE: Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht dara


    Ich bin zwar kein Spezialist, aber da Mann und Frau gleichberechtigt sind (sein sollen/sollten), und da zu einer erfolgreichen Schwangerschaft IMMEr ein Männchen und ein Weibchen dazu gehören, finde ich, dass die Frau dem Mann alles erzählen MUSS.

    Schwangerschaft und Kinderkriegen ist nicht nur Frauensache. Ich sehe Kinderkriegen als das Schönste Geschenk Gottes - für den Mann und die Frau. Beide haben das Recht, alles zu Erfahren, was es zu erfahren gibt.

    Kommentar


    • RE: Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht dara


      Ja, so sehe ich das ja auch.

      Aber: Wie sieht's rechtlich (!) aus: Kann sie ihm die Information verweigern?

      Oder gibt's Urteile, die das Recht des Mannes an der Information stuetzen? Wo?

      Schliesslich kann's ja nicht sein, dass Frau ggf. Kind 'abtreibt' obwohl Mann das Kind will! den schliesslich waren ja _beide_ an der Zeugung beteiligt! (und in diesem Falle beie freiwillig!) Oder?

      Seb.


      Kommentar


      • RE: Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht dara


        also eine frau kann etwas sagen aber sie MUSS NICHT!!!! sagt mal wo lebt ihr denn?
        wir sind im 21 JH und nicht im tiefsten mittelalter.
        rechtlich gibt es keine handhabe gottseidank!!!

        Kommentar



        • RE: Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht dara


          Manuela,

          warum schreist Du denn so?

          Und dann denk' mal ein wenig nach: Das einzige, was Du da gerade machst, ist 19. Jh. Argmentationen (pro Mann) durch Deine 150%-pro-Frau-Argumentation ersezten! :-(
          Das ist _keine_ Gleichberechtigung - und darum geht's doch wohl im von Dir so hervorgehoben 21. Jh!

          Wenn 'ne Frau mit 'nem Mann Sex hat(te), dann ist sie ja wohl _genauso_ _mit_verantwortlich fuer ein evtl. entstandenes Produkt wie er!

          Und genauso wird er ja wohl genauso das Recht haben zu erfahren, ob und was draus geworden ist! Schliesslich darf er ja auch spaeter zahlen. [Einziges Pro fuer Deine Argumentation waere, wenn Du sagen wuerdest, dass er auch _nicht_ zahlen muesste!] Ich glaub', Du machst Dir das wohl ein wenig zu einfach!

          Nur ich leider fuer Sebastian auch keine Paragraphen zur Rueckendeckung!

          Sebastian: Viel Glueck bei der Durchsetzung Deiner _legitimen_ Rechte!

          Justus

          Kommentar


          • RE: Schwangerschaftstest - hat der Mann Recht dara


            Recht hast Du: Schwangerschaft oder nicht, das geht _beide_ an, Mutter _und_ Vater!

            Justus

            Kommentar