• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zur NFP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zur NFP

    Guten Tag!
    Nach langjähriger Verhütung mit der Pille bin ich vor einiger Zeit auf natürliche Familienplanung umgestiegen - ich verwende den Cyclotest 2 plus, schreibe aber zusätzlich die Kurve mit. In der fruchtbaren Zeit greifen wir auf Lea und/oder Kondom zurück.
    Da die Temperaturmethode allein als nicht so sicher gilt wie die Kombination mit zusätzlicher Zervix-Schleim-Beobachtung, habe ich nun eine Frage: Da mein Zervixschleim sich während des Zyklus' unwesentlich bis gar nicht verändert - muß ich zusätzliche Sicherheitstage einplanen? Gibt es da allgemeine Faustregeln oder gar individuelle? Auf den offiziellen Sites habe ich bislang zu diesem Problem keine befriedigende Antwort gefunden (die Beschaffenheit des Muttermundes verändert sich ja langsamer als die des Schleims, oder?)
    Für eine Antwort bin ich dankbar!

  • RE: Frage zur NFP


    Liebe Antonia!

    In der Broschüre von Pro Familia heißt es, man soll einen Sicherheitstag hinzugeben, wenn man sich allein auf die Temperaturbeobachtung verlässt. Das heißt, dass man erst am Abend des vierten Tages nach dem Temperaturanstieg Geschlechtsverkehr haben darf. Dass sich der Muttermund langsamer als der Schleim verändert, habe ich noch nicht gelesen, aber die Muttermunduntersuchung ist doch immerhin besser als nichts zur Ergänzung der Temperaturmethode.

    Noch viel Erfolg mit NFP!

    Schnecke

    Kommentar